Computer Telephone Interface (CTI)

Allgemeine Informationen

Durch die Verknüpfung der Telefonanlage der Uni Wien mit einem Computer ermöglicht das

auch Funktionen, die üblicherweise für Festnetzapparate nicht verfügbar sind:

  • Anrufliste
  • persönliches Adressbuch
  • Steuerung des Telefonapparats (Wählen/Auflegen, Anrufumleitung) mittels Tastatur bzw. Maus
  • Gesprächsnotizen
  • E-Mail-Verständigung bei verpasstem Anruf

Die in der Anrufliste angezeigten Namen stammen aus dem Online-Personalverzeichnis der Uni Wien, aus dem Herold-Telefonbuch und aus dem persönlichen Adressbuch der jeweiligen CTI-BenutzerInnen.

Das CTI kann von allen Uni-MitarbeiterInnen verwendet werden, die über eine Mailbox-UserID und über einen Eintrag ihrer Universitäts-Telefonklappe im Online-Personalverzeichnis verfügen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer aktiven Rufumleitung (individuelle Anrufumleitung (*21*) bzw. einer externen Rufumleitung) das CTI nicht aufzeichnet! Erst nach Deaktivierung der Rufumleitung wird wieder aufgezeichnet.

Bedienungsanleitung

Eine detaillierte Beschreibung aller Funktionen entnehmen Sie bitte der

Weitere Informationen über das CTI finden Sie im

Einverständniserklärung

Wenn sich mehrere Personen eine Nebenstelle teilen, hat jede/r Beteiligte Informationen über die Telefonate aller anderen. In diesem Fall kann das CTI nur verwendet werden, wenn alle Beteiligten mit dem folgenden Formular ihre Zustimmung bestätigen:

Datenschutz

Bitte beachten Sie auch den Hinweis bezüglich Datenschutz:

(1) Wenn Sie das CTI verwenden, werden die Verbindungsdaten (Telefonnummer des Gesprächspartners, Zeitpunkt und Dauer des Anrufs) aufgezeichnet und in einer Datenbank gespeichert.

(2) Der Zugriff auf diese Daten ist nur mittels Ihres Mailbox-Passworts möglich. Verwahren Sie Ihr Mailbox -Passwort sorgfältig und geben Sie es an niemanden weiter! Beachten Sie auch die Tipps & Hinweise zum Passwort.

(3) Die Daten werden eine beschränkte Zeit gespeichert, danach werden sie aus der Datenbank gelöscht. Die Aufbewahrungsdauer beträgt 100 Tage, Sie können aber (unter "Optionen") auch eine kürzere Frist wählen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, den Eintrag zu jedem einzelnen Gespräch zu löschen.

(4) Wenn sich mehrere Personen eine Nebenstelle teilen, hat jede/r Beteiligte Informationen über die Telefonate aller anderen. In diesem Fall kann das CTI nur verwendet werden, wenn alle Beteiligten ihre Zustimmung bestätigen. Falls weitere Personen dazukommen, so sind Sie verpflichtet, diese darauf aufmerksam zu machen, dass die Verbindungsdaten aufgezeichnet werden, und ihre Zustimmung einzuholen.

(5) Wenn Sie Ihre Nebenstelle nicht mehr benutzen (wegen Ausscheidens aus der Universität Wien, Änderung von Dienststelle/Adresse/Durchwahl usw.), dann melden Sie das CTI rechtzeitig ab (mittels "Einstellungen"). Ansonsten verbleiben die Verbindungsdaten in der Datenbank und können jenen Personen zugänglich werden, die nach Ihnen Ihre frühere Nebenstelle verwenden.

KontaktFeedback