Desinfec´t 2017

Der Zentrale Informatikdienst der Universität Wien hat wie bereits im Vorjahr zur Unterstützung der EDV-Beauftragten bei der Erkennung und Bereinigung von Schadsoftware ein Kontingent an Lizenzen (inkl. Updates für Virendefinitionen bis Frühjahr 2018) für das Desinfec't 2017 Boot-Medium des Heise-Verlages erworben.

Boot-Medium für EDV-Beauftragte reservieren

Beim Desinfec't Boot-Medium handelt es sich um ein bewährtes Werkzeug, das von einer DVD bzw. einem USB-Stick gebootet wird, um so einen möglicherweise befallenen Computer betriebssystemunabhängig und getrennt vom laufenden System auch offline auf unerwünschte Software zu scannen, Festplatten-Abbilder zu erstellen oder diese sicher zu löschen. Desinfec't liefert dadurch aussagekräftigere Ergebnisse über das System, da keine Komponenten des möglicherweise schon kompromittierten PCs in den Scanvorgang eingebunden sind. Diese Methode ist eine hervorragende Ergänzung zu dem am PC installierten Virenscanner. Sie können Desinfec't auch dazu nutzen, Daten eines nicht mehr einsatzfähigen Systems auf ein externes Medium wie z. B. einen USB-Stick zu kopieren. Weitere Details zu den Funktionen finden Sie im Heft und auf der Webseite des Heise-Verlages.

Bitte beachten Sie, dass dieses Angebot ausschließlich für die Nutzung an der Universität Wien durch EDV-Beauftragte der Universität Wien gedacht ist. Die Universität Wien leistet keinen Support für das Desinfec't Boot-Medium und die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Das Desinfec't Boot-Medium dient Ihrer Unterstützung bei der Problemanalyse und erfordert entsprechende Fachkenntnisse bei der Interpretation der Scan-Ergebnisse sowie beim Einsatz der enthaltenen Werkzeuge und beim Ergreifen geeigneter Folgemaßnahmen.

Wenn Sie in Ihrer Funktion als EDV-Beauftragte/r Bedarf an einem kostenlosen Exemplar haben (bitte nur eine Lizenz pro Organisationseinheit/Institut), reservieren Sie sich dieses bitte über das:

SAM - Software & Asset Management Portal

KontaktFeedback