Domainregistrierung

Der Zentrale Informatikdienst (ZID) bietet Organisations- und Subeinheiten der Universität Wien die Möglichkeit, beliebige Domainnamen wie z. B. [www.]pugilistik.at zu registrieren. Ein universitärer Bezug der mit dem Domainnamen verbundenen Inhalte sowie deren universitäre Nutzung etwa für Projekte oder Kongresse wird vorausgesetzt. Ansonsten gelten keine Einschränkungen in der Verwendung der Domain.

Services für eine solche Domain (Webspace, TYPO3, E-Mail etc.) werden durch den ZID nur erbracht, wenn die Domain administrativ und technisch ausschließlich vom ZID verwaltet wird.

Sollte eine Subdomain in der Form [www.]pugilistik.univie.ac.at gewünscht sein, lesen Sie dazu bitte die Informationen auf der Seite Subdomains unter .univie.ac.at.

Neu-Registrierung einer Domain

Um eine Domain der Form [www.]ihrwunschname.com oder [www.]ihrwunschname.at über den Zentralen Informatikdienst registrieren und administrieren zu lassen, sind folgende Voraussetzungen zu beachten:

  • Aus rechtlichen und organisatorischen Gründen kann dieses Service nur Organisations- und Subeinheiten der Universität Wien sowie Organisationen, die in einem Naheverhältnis zur Universität Wien stehen, angeboten werden (Details unter den Vergaberichtlinien).
  • Inhaber der Domain ist immer die Universität Wien mit dem ZID als primäre Ansprechstelle nach außen. In den Whois-Einträgen der gewählten Domain stehen folglich nur Kontaktpersonen vom ZID der Universität Wien.
  • Der Betrieb Ihrer Wunschdomain ist nur möglich, wenn der DNS-Eintrag ausschließlich auf die Server der Universität Wien zeigt und der ZID somit Zugriff auf die Zonen hat. Einträge in der Zone zeigen nicht nach außen auf externe Server oder Adressen.
  • Für die Domain werden automatisch die üblichen technischen E-Mail-Adressen (wie z. B. webmaster, abuse etc.) eingerichtet. Diese werden, wenn nicht anders angegeben, an den administrativen Kontakt weitergeleitet.

Der Zentrale Informatikdienst ist bemüht, im Rahmen seiner Möglichkeiten eine gewünschte Domain unter jeder beliebigen Top-Level-Domain (.at, .de, .ch, .com, .net, .org, .eu etc.) zu beschaffen. Allerdings sind dazu die Vergaberichtlinien und (teils rechtliche) Voraussetzungen der jeweiligen Registrierungsstellen zu beachten. Beachten Sie bitte die Vergaberichtlinien.

Beachten Sie bitte ebenfalls, dass dieses Service kostenpflichtig ist und der Zustimmung der Leitung der Organisations- bzw. Subeinheit bedarf. Eine Übersicht über die anfallenden Kosten finden Sie in der Domainregistrierungs-Preisliste (Zugriff nur für BenutzerInnen im Personalstand der Universität Wien). Die Verrechnung erfolgt auf Basis der angegebenen Kostenstelle über die DLE Finanzwesen und Controlling (Quästur) im Rahmen der internen Verrechnung der Universität Wien.

Bei der Beauftragung über die Webmaske werden neben dem gewünschten Domainnamen die folgenden Angaben benötigt:

  • Daten zur Organisationseinheit:
    Wir benötigen zur Zuordnung und für die Verrechnung der Domaingebühr die Bezeichnung und Nummer der Organisationseinheit und die Kostenstelle sowie für allfällige Rückfragen und Bestätigungen den Namen der Leitung der Organisationseinheit und die zugehörige Uni-E-Mail-Adresse (vorname.nachname@univie.ac.at). Durch Ihr Login werden die Daten bereits vorausgefüllt. Diese Angaben werden, außer zur Verrechnung der Leistungen, nicht weitergegeben.
  • Kontaktdaten der Administratorin/des Administrators:
    Die Administratorin/der Administrator ist für den ZID die Ansprechperson zu allen Belangen im Zusammenhang mit der Domain. Sofern dafür keine eigene Kontaktperson genannt wird, werden auf dessen/deren Adresse (vorname.nachname@univie.ac.at) sämtliche technischen E-Mail-Adressen weitergeleitet. Nur die als administrativer Kontakt genannte Person ist (neben der Leitung der Organisationseinheit) befugt, Aufträge zur Änderung der Konfiguration zu erteilen. Nach außen scheint diese Kontaktperson nicht auf, als Kontakt zur Domain wird im Whois der Hostmaster der Universität Wien eingetragen.

Bitte beachten Sie, dass aus rechtlichen Gründen eine schriftliche Bestätigung Ihres Auftrags erforderlich ist. Sie erhalten nach dem Ausfüllen der Webmaske ein PDF-Formular per E-Mail zugestellt. Der Auftrag wird erst wirksam, wenn das von der Leitung der Organisationseinheit gezeichnete PDF-Formular beim ZID eingelangt ist.

Transfer einer bereits registrierten Domain

Um eine bereits registrierte Domain auf den Inhaber "Universität Wien" und die Server der Universität Wien zu übertragen, wird von den Domainvergabestellen die Zustimmung der Domaininhaberin/des Domaininhabers für die Transaktion gefordert. Um Missverständnisse zu vermeiden, verlangen wir daher bereits vor der Einleitung des Domaintransfer seitens der Auftraggeberin/des Auftraggebers eine Bestätigung, dass die/der aktuelle Inhaberin/Inhaber informiert ist, den Transfer befürwortet und auf die Nachfrage der Registrierungsstelle unter der im Whois eingetragenen E-Mail-Adresse auch mit einer Zustimmung innerhalb der dabei gesetzten Frist reagieren wird.

Ansonsten gelten dieselben Voraussetzungen wie bei einer Neuregistrierung einer Domain. Bitte beachten Sie aber: Bevor Sie uns den Auftrag zum Transfer der Domain erteilen, müssen Ihrerseits bereits alle Vorbereitungen zur Umstellung getroffen sein.

Dies betrifft neben der Übersiedlung der Dateien zu den Webseiten auf den Webspace unter Ihrem www-User-Account und der Bekanntgabe der erforderlichen E-Mail-Adressen insbesondere auch den sogenannten Auth Code, der für die Freigabe des Domain-Transfer bei einigen Registrierungsstellen (z. B. für .at, .de, .ch, .eu, .com, .net, .org, .info, .name) erforderlich ist. Er kann nur von der aktuellen Inhaberin/dem Inhaber selbst beim derzeitigen Provider angefordert werden und ist oft auch nur begrenzt gültig. Weiters muss in vielen Fällen vorab der "Registrar-Lock" aufgehoben und alle Felder im Whois sichtbar sein (keine sog. "private registration"). Kontaktieren Sie bitte unbedingt Ihren Provider, bevor Sie uns den Auftrag zum Transfer erteilen. Ansonsten ist eine unterbrechungsfreie Umstellung des Services nicht möglich.

Für die Kündigung aller derzeit bestehenden Verträge mit einem Internet-Serviceprovider im Zusammenhang mit der zu übertragenden Domain sorgt die/der aktuelle Inhaberin/Inhaber selbst. Der ZID kann diese Aufgaben nicht übernehmen, ebenso wie allfällige offene Rechnungen aus diesen Verträgen noch selbst beglichen werden müssen.

Sicherheitszertifikat (SSL)

Bei Bedarf kann ein SSL-Zertifikat für Ihre Domain eingerichtet werden. Ihre Website ist dadurch, neben herkömmlichem http-Aufruf, auch via SSL-verschlüsseltem https-Aufruf erreichbar. Das Zertifikat über die Universität Wien ist kostenlos.

Preisliste

Die Preise für dieses Service sind in der Domainregistrierungs-Preisliste nachzulesen. Der Zugriff ist nur für BenutzerInnen im Personalstand der Universität Wien möglich, nicht aber für UserInnen mit einem u:account für Externe.

Vergaberichtlinien

Hier finden Sie die Vergaberichtlinien als PDF-Datei.

Webmaske

Die Anmeldung erfolgt über die Domainregistrierungs-Webmaske. Der Zugriff ist nur für BenutzerInnen im Personalstand der Universität Wien möglich, nicht aber für UserInnen mit einem u:account für Externe.

KontaktFeedback