FAQs E-Learning & Streaming

Moodle - Lehrende

Ich finde im neuen Moodle die Fragensammlung nicht mehr.

Durch den Wegfall des Seitenblocks Einstellungen in Moodle 3.3 sind nun die Menüpunkte der Kurs-Administration an andere Stellen im Kurs positioniert.

Zur Fragensammlung gelangen Sie, wenn Sie rechts oben im Kurs auf das Zahnradsymbol klicken und anschließend aus dem Drop-down-Menü die Option Mehr... (ganz unten) auswählen. Im Register Kurs-Administration finden Sie dann unten die Fragensammlung mit den gewohnten Untermenüpunkten Fragen, Kategorien, Import und Export.

Ich finde im neuen Moodle die Gruppen nicht mehr.

Durch den Wegfall des Seitenblocks Einstellungen in Moodle 3.3 sind nun die Menüpunkte der Kurs-Administration an andere Stellen im Kurs positioniert.

Die Gruppen bzw. Gruppierungen finden Sie, wenn Sie in der linken Navigationsleiste des Kurses auf Teilnehmer/innen klicken und anschließend auf das Zahnradsymbol rechts oberhalb der Teilnehmer/innen-Liste. Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Option Gruppen und Sie gelangen zur gewohnten Ansicht der Moodle-Gruppen. Die Funktionalitäten haben sich hier nicht geändert.

Minuspunkte bei Mulitple-Choice-Fragen - was tun?

Minuspunkte bei MC-Tests kommen dann zustande, wenn bei einer MC-Frage...

  • in den Grundeinträgen bei Eine oder mehrere Antworten? die Option Nur eine Antwort erlauben ausgewählt ist und
  • für die falschen Antworten Punkteabzüge (Minus-Prozente) festgelegt wurden und
  • ein/e Studierende/r eine falsche Antwort ankreuzt.

Sind Minuspunkte nicht erwünscht, belassen Sie entweder die Bewertung für falsche Antworten auf Keine oder wählen Sie die Einstellung Mehrere Antworten erlauben (für Offline-Tests empfohlen).

Wurde der Test bereits durchgeführt, können Sie auch nachträglich die negativen Prozentwerte in den betreffenden Fragen auf Keine ändern und anschließend eine Neubewertung durchführen.

Ein Beispiel zur Veranschaulichung der Auswirkungen verschiedener Einstellungen und Punkteabzüge bei einer MC-Frage mit einer richtigen Antwort und Erreichbare Punkte = 1

Nur eine Antwort erlauben Mehrere Antworten erlauben
Abzüge für falsche AW ⇒ -100% -50% Keine -100% -50% Keine
Antworten angekreuzt ⇓
   1 falsche -1 -0,5 0 0 0 0
   2 falsche 0 0 0 0 0 0
   1 falsche +
   1 richtige
0 0 0 0 0,5 1

Grau hinterlegte Tabellenzellen: nur bei Offline-Tests möglich
Die Einstellungsoption Nur eine Antwort erlauben ist eigentlich für Online-Tests vorgesehen, wo es in diesem Fall nicht möglich ist, mehr als eine Antwort auszuwählen. Daher ist bei der Berechnung der Punkte auch keine Berücksichtigung von mehreren Ankreuzungen vorgesehen.

Studierende sind im U:Space angemeldet, nicht aber im Moodle-Kurs

Studierende, die im U:Space den Status "angemeldet" haben, sollten automatisch auch in den zugehörigen Moodle-Kurs eingetragen werden, wenn dieser mit der Lehrveranstaltung im U:Space verknüpft ist.

Besonders am Semesteranfang kommt es immer wieder vor, dass der automatische Abgleich nicht vollständig oder nur stark verzögert funktioniert. In diesem Fall können Sie die Synchronisation zwischen Ihrer Lehrveranstaltung im UNIVIS und dem Moodle-Kurs auch manuell anstoßen:

  1. Loggen Sie sich unter https://uspace.univie.ac.at ein.
  2. Klicken Sie im Menü oben auf Lehre und wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Option Lehrveranstaltungen aus.
  3. Suchen Sie die gewünschte Lehrveranstaltung heraus und klicken Sie auf das M-Symbol rechts in der entsprechenden Tabellenzeile.
  4. Haken Sie Studierende aktualisieren an.
  5. Klicken Sie auf die Schaltflächte Lernplattform aktualisieren.

Gibt es einen Weg, mehrere Dateien gleichzeitig in einen Lehrmaterialordner hochzuladen?

Sie können mittels Drag & drop mehrere Dateien auf einmal oder unmittelbar hintereinander in das Feld Dateien eines Ordners ziehen, ohne abwarten zu müssen, bis die erste fertig hochgeladen ist.

Weiters besteht die Möglichkeit, die Dateien in einer ZIP-Datei zusammen zu fassen und diese dann direkt in Moodle entpacken zu lassen. Laden Sie dazu die ZIP-Datei wie gewohnt im Ordner hoch und klicken Sie dann darauf. Rechts oben finden Sie die Option Entpacken.

Wie kann ich eine Datei aus meinem Moodle-Kurs löschen?

1. Eine Datei aus dem Themenblock löschen:

  • Klicken Sie rechts oben im Kurs auf Bearbeiten einschalten.
  • Klicken Sie in der Zeile, in der sich die Datei befindet, ganz rechts auf Bearbeiten
  • Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Option Löschen aus.
  • Bestätigen Sie die Warnmeldung "Möchten Sie das Datei-Element wirklich löschen" mit Ja

2. Datei aus einem Ordner löschen:

  • Klicken Sie auf den Ordner, in dem sich die zu löschende Datei befindet.
  • Betätigen Sie die Schaltfläche Bearbeiten.
  • Klicken Sie auf die Datei.
  • Betätigen Sie die Schaltfläche Löschen (oben).
  • Bestätigen Sie die Warnmeldung "Möchten Sie diese Datei wirklich löschen?" mittels Schaltfläche OK.

Wie melde ich einzelne Personen für meinen Moodle-Kurs an?

In Ausnahmefällen können einzelne Personen über folgenden Weg direkt in Moodle registriert werden:

  • Klicken Sie in Ihrem Moodle-Kurs in der linken Navigationsleiste auf Teilnehmer/innen.
  • Klicken Sie rechts über der Teilnehmer/innen-Liste auf das Zahnradsymbol.
  • Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Option Eingeschriebene Nutzer/innen aus.
  • Betätigen Sie rechts oben die Schaltfläche Nutzer/innen einschreiben.
  • Wählen Sie ganz oben die Rolle für die neu einzuschreibende(n) Person(en) aus. Standardeinstellung ist Studierende/r.
  • Geben Sie oben in das Eingabefeld die Matrikelnummer, den Benutzernamen, den Nachnamen oder den vollständigen Namen ein und betätigen Sie dann links daneben die Schaltfläche Suchen.
  • Klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse bei der gewünschten Person auf Einschreiben.
  • Beenden Sie den Einschreibevorgang mittels Schaltfläche Nutzereinschreibung beenden.

 

TIPP: haben Sie sich bei der Auswahl der Rolle geirrt bzw. soll die Rolle nachträglich geändert werden, können Sie über das Rollen-zuweisen-Symbol (Figur mit Plus) in der Tabellenspalte Rollen eine neue Rolle auswählen und die frühere Rolle mit dem Mülleimersymbol wieder löschen.

Wieso sehe ich neue Forenbeiträge in Moodle nicht farblich gekennzeichnet?

Sie müssen dieses Feature in Ihrem Profil aktivieren. Klicken Sie nach dem Login in Moodle rechts oben auf Ihren Namen und wählen Sie dann aus dem Drop-down-Menü die Option Einstellungen aus. Klicken Sie im Bereich Nutzerkonto auf den Menüpunkt Foren einstellen. Hier haben Sie unter anderem die Möglichkeit, unter Forumstracking die Option Ja, neue Beiträge farblich markieren auszuwählen. Vergessen Sie nicht, die Einstellung zu speichern!

Wie kann ich die E-Mail-Verständigung bei Foren in Moodle aktivieren/deaktivieren?

Um E-Mail-Verständigungen bei neuen Forenbeiträgen zu erhalten, müssen Sie das betreffende Forum abonnieren. Wählen Sie dazu das gewünschte Forum aus. Klicken Sie dann rechts oben im Forum auf das Zahnradsymbol. Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü unten die Option Ich möchte das Forum abonnieren bzw. Ich möchte das Forum abbestellen.

Wenn der Block Aktivitäten in Ihren Kurs eingebunden ist, finden Sie diese Option auch in der Liste der Foren. Neben jedem Forum können Sie das Abonnement auf Ja bzw. Nein einstellen.


HINWEIS: Bei Nachrichtenforen (Ankündigungen) kann man die E-Mail-Verständigung nicht abbestellen, hier ist sie standardmäßig aktiviert.

Wie kann ich einen kompletten Moodle-Kurs kopieren?

Loggen Sie sich in den Moodle-Kurs, in den Sie die Inhalte kopieren möchten, ein. Klicken rechts oben im Kurs auf das Zahnradsymbol und wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Option Import aus. Sie können nun einen Moodle-Kurs aus der angeführten Liste markieren bzw. eine Lehrveranstaltung (LV-Nummer oder Titel) suchen.

Wählen Sie die entsprechende Lehrveranstaltung aus und klicken auf Weiter. Auf den folgenden Seiten können können Sie entscheiden, welche Inhalte in den neuen Kurs importiert werden sollen. Bestätigen Sie jeweils Inhalte mit Weiter bzw. auf der letzten Seite mit Import durchführen.

Moodle - Studierende

Ich finde den Moodle-Kurs zu einer Lehrveranstaltung nicht.

Moodle-Kurse, in denen Sie registriert sind und die für Sie sichtbar geschaltet sind, finden Sie unter https://moodle.univie.ac.at in Ihrer persönlichen Kursliste. Wenn Sie einen Moodle-Kurs dort nicht sehen, überprüfen Sie bitte zunächst, ob das entsprechende Semester aufgeklappt ist (Plus- bzw. Minus-Symbol vor dem Semester).

Beachten Sie bitte auch, dass nicht alle Lehrveranstaltungen Moodle verwenden. In U:find können Sie erkennen, ob für die Lehrveranstaltung ein Moodle-Kurs vorhanden ist oder nicht. Wenn ja, finden Sie im Eintrag zur Lehrveranstaltung einen Moodle-Link. Wenn Sie diesen anklicken, gelangen Sie zum entsprechenden Moodle-Kurs bzw. erhalten Sie weitere Informationen, wenn Sie für diesen noch nicht frei geschaltet sind.

Wenn für eine Lehrveranstaltung eine Anmeldung über U:Space vorgesehen ist und bereits ein Moodle-Kurs vorhanden ist, werden Studierende mit Status angemeldet zwar automatisch in den Moodle-Kurs übernommen, der Kurs muss aber erst aktiv von einem/einer Lehrenden oder Tutor/in frei geschaltet werden, damit er auch für Studierende zugänglich ist bzw. in der Moodle-Kursliste aufscheint. Wann das geschieht, obliegt ganz der Lehrveranstaltungsleitung und kann ganz unterschiedlich sein.

Wenn Sie im U:Space für eine Lehrveranstaltung schon mehr als einen Tag angemeldet sind (nur Status "amgemeldet" gilt!) und Ihre Kommiliton/innen schon auf den Moodle-Kurs zugreifen können, Sie aber noch nicht, kann auch ein technischer Fehler vorliegen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Matrikelnummer und der Lehrveranstaltungsnummer an helpdesk.zid@univie.ac.at.

 

Weitere Informationen zum Thema Anmeldung in Moodle-Kursen

u:stream - Allgemein

Warum lässt sich der Stream nicht mehr abspielen?

Bitte kontrollieren Sie, ob das Abspielen von Flash-Videos in Ihrem Browser erlaubt ist. Anleitungen für die gängigsten Browser finden Sie hier:

Bitte stellen Sie außerdem sicher, dass sowohl Ihr Browser (z.B. http://www.mozilla.comhttp://www.google.com/chrome etc.) sowie Ihr Adobe Flash Player (http://get.adobe.com/de/flashplayer/) auf dem neuesten Stand sind.

Es liegt in Ihrem Ermessen, welche Flash-Inhalte Sie auf Ihren Geräten zulassen. Sie können den Zugang explizit auf bestimmte Websites eingrenzen oder die Verwendung des Flash Players generell erlauben. Für die volle Nutzung von u:stream muss Flash für folgende Websites erlaubt sein:

In welchen Hörsälen ist das Service u:stream verfügbar?

Eine aktuelle Liste mit ausgestatteten Hörsälen finden Sie auf der ZID-Webseite unter: zid.univie.ac.at/ustream/

Warum ist das Streaming-Service nur in wenigen Hörsälen verfügbar?

Das Streaming Service des Zentralen Informatikdienstes arbeitet mit technischem Equipment, welches in den Hörsälen dauerhaft verbaut wird. Das sichert die nötige Effizienz, um auch eine größere Zahl von Lehrveranstaltungen ohne allzu großen Ressourcenaufwand unterstützen zu können. Im Gegenzug kann dieses System nur in ausgewählten Hörsälen zur Verfügung gestellt werden. Bislang wurden schwerpunktmäßig große, stark ausgelastete Hörsäle ausgestattet.

Eine aktuelle Liste mit ausgestatteten Hörsälen finden Sie auf der ZID-Webseite unter: zid.univie.ac.at/ustream/

Warum sind Streams nicht zentral abrufbar?

Ob und an welchem Ort die Aufzeichnungen von Lehrveranstaltungen veröffentlicht werden, liegt in der Entscheidung der aufzeichnenden Lehrenden. Hierzu gibt es von Seiten des ZID keine Vorgaben. Eine zentrale Veröffentlichung war bislang nicht gewünscht und könnte auch nur mit Zustimmung der Lehrenden erfolgen.

Warum können die Streams nicht gespeichert werden?

Den Lehrenden stehen mehrere Veröffentlichungswege für ihre Aufzeichnungen zur Verfügung. Einzelne Wege ermöglichen auch den Download der Aufzeichnungen. Es liegt allerdings im Ermessen der Lehrenden, für welchen Veröffentlichungsweg sie sich entscheiden.

Wie wird mit dem Thema Copyright/Privacy umgegangen?

Um das Streaming-Service des Zentralen Informatikdienstes nutzen zu können, erfordert es eine Werknutzungsbewilligung seitens der NutzerInnen, die es dem ZID erlaubt, Aufzeichnungen bzw. Live-Streamings technisch umzusetzen. Diese Bewilligung schränkt die spätere Verwendung der Aufzeichnungen seitens der Lehrenden nicht ein. Seitens des ZID werden personenbezogene Daten nur im notwendigen Ausmaß verarbeitet, auch hierzu wird von den NutzerInnen eine Einverständniserklärung eingeholt.

Ansonsten gelten für Lehrende wie Studierende die allgemeinen urheberrechtlichen Bestimmungen.

Warum hat die Universität Wien keine iTunes U-Website?

Ob und an welchem Ort die Aufzeichnungen von Lehrveranstaltungen veröffentlicht werden, liegt in der Entscheidung der aufzeichnenden Lehrenden. Hierzu gibt es von Seiten des ZID keine Vorgaben. Bislang war die Einrichtung einer iTunes U-Website nicht gewünscht.

u:stream - Lehrende

Kann ich während der Aufzeichnung/des Live-Streams das Aufnahmeprofil ändern?

Nein. Wurde ein Stream gestartet, bleibt das Profil für dessen Dauer gleich.

Sie können allerdings die Aufnahme/den Live-Stream beenden und mit einem anderen Profil neu starten; es entstehen dadurch ggf. zwei separate Aufzeichnungen.

Gibt es mobile Streaming-Anlagen, die nach Bedarf eingesetzt werden können?

Der Zentrale Informatikdienst verfügt leider über kein mobiles Streaming-Equipment.

Gibt es Informationsveranstaltungen zum Service u:stream?

Ja, zu Semesterbeginn wird regelmäßig zumindest eine Informationsveranstaltung zum Service u:stream abgehalten.

Unabhängig davon erhalten Lehrende Informationen auf der ZID-Website unter zid.univie.ac.at/ustream und beim Support u:stream:

T: +43-1-4277-142 94

Mo-Fr 9-17h bei Vorlesungsbetrieb 
E-Mail: ustream.zid@univie.ac.at

Gibt es Schulungen zum Service u:stream?

Schulungstermine werden nur auf Anfrage organisiert. Neben den allgemeinen Informationsangeboten und den Informationsveranstaltungen zu Semesterbeginn ist der Support u:stream nach Möglichkeit bemüht, Lehrende, die erstmals mit Streaming arbeiten, bei der 1. Aufzeichnung auch vor Ort im Hörsaal zu unterstützen.

Gibt es die Möglichkeit von Picture in Picture?

Picture in Picture wird derzeit leider nicht unterstützt.

Warum ist die Anmeldung zu Streaming nicht über UNIVIS möglich?

Das Streaming-Service verwendet für die Anmeldung eine separate Webmaske, auf die auch außerhalb von UNIVIS zugegriffen werden kann. Es ist allerdings geplant, die Anmeldung in Zukunft auch aus dem derzeit in Entwicklung befindlichen StudienServicePortal (SSP) aufrufen zu können.

Warum werden Ringvorlesungen nicht unterstützt?

Ringvorlesungen können das Streaming-Service wie jede andere Lehrveranstaltung nutzen. Es ist lediglich darauf zu achten, dass alle am Streaming interessierten Lehrenden der Ringvorlesung (und ggf. unterstützende MitarbeiterInnen) im Zuge der Anmeldung auch zur Nutzung des Services berechtigt werden.
Der bei Aufzeichnungen automatisch generierte Vorspann führt immer die Person als Lehrende/n, welche die Anmeldung zum Service durchgeführt hat. Eine andere Vorgehensweise würde Änderungen am Aufzeichnungsprozedere erfordern.

Gibt es die Möglichkeit, Kapitel anzugeben, so dass man beim Betrachten zwischen diesen springen kann?

Eine Generierung von Kapiteln in den Aufzeichnungen ist derzeit leider nicht möglich. 

Wieso wird eine Aufzeichnung nicht in den RSS-Feed meiner Lehrveranstaltung übernommen?

  1. Prüfen Sie zunächst, ob Sie den RSS-Feed korrekt in die Lernplattform eingebunden haben. Hilfestellungen finden Sie in der Anleitung Einbinden von Aufzeichnungen in Moodle.
  2. Prüfen Sie weiters, ob in den Einstellungen des RSS-Players die Angaben zur zeitlichen Verfügbarkeit korrekt sind.
  3. Falls Sie mehrere Vorlesungen zum Aufzeichnungsservice angemeldet haben, prüfen Sie bitte, ob Sie die Aufzeichnung für die richtige Vorlesung erstellt haben. Sollten Sie die Aufzeichnung für die falsche Vorlesung erstellt haben, kann die Zuordnung zum RSS-Feed manuell korrigiert werden. Hilfestellung erhalten Sie beim Support u:stream des ZID.

Wie binde ich einen RSS-Feed in eine Lernplattform ein?

Die Einbindung eines RSS-Feeds in die Lernplattform „Moodle“ wird in der Anleitung Einbinden von Aufzeichnungen in Moodle erklärt.

Die Studierenden sollen meine Aufzeichnungen nicht downloaden können. Was kann ich tun?

Nach der erfolgreichen Bearbeitung einer Aufzeichnung am u:stream-Server erhält der/die Lehrende, welche/r die Aufzeichnung angefertigt hat, per E-Mail einen Link zur Aufzeichnung zugeschickt.

Dieser Link führt zu einer Seite mit eingebettetem Stream (Streaming-Seite). Die Studierenden können die damit verlinkte Audios/Videos nur online anhören/ansehen aber nicht downloaden.

Wenn Sie diese Vorgehensweise präferieren, müssen Sie ihren Studierenden nach jeder Vorlesungseinheit den entsprechenden Link zur Verfügung stellen, z.B. indem Sie diesen in einer Lernplattform veröffentlichen.

Einfacher gestaltet sich die Einbindung via RSS-Player in Moodle (Anleitung). In den Einstellungen des Players können Sie die Möglichkeit zum Download erteilen und entziehen.

Wie können Studierende die Aufzeichnungen meiner Vorlesung downloaden?

Im Zuge der Anmeldung werden für Ihre Lehrveranstaltung sog. RSS-Feeds angelegt, über die die Studierenden die Aufzeichnungen wahlweise online ansehen oder downloaden können.

Mit der Verwendung von RSS-Feeds kommen Sie dem häufig geäußerten Wunsch der Studierenden entgegen, die Aufzeichnungen downloaden zu können. Überdies können Sie als Lehrende/r den RSS-Feed in Ihren Moodle-Kurs mittels RSS-Player einbinden (vgl. Einbinden von Aufzeichnungen in Moodle). Alle im Lauf des Semesters neu hinzukommenden Aufzeichnungen werden dann automatisch in den RSS-Feed aufgenommen und in der Folge den Studierenden zur Verfügung gestellt.

Wie melde ich mich zum Service u:stream an?

Mithilfe der Anmelde-Webmaske können Sie Ihre Lehrveranstaltung zum Service anmelden.

Wie erstelle ich gute Aufzeichnungen?

Hier ein paar hilfreiche Tipps:

  • Verwenden Sie stets ein Mikrofon des jeweiligen Hörsaals (falls mehrere vorhanden sind, können Sie frei wählen, welches Sie verwenden). 
  • Falls Sie ein am Vortragendenpult fix installiertes Mikrofon verwenden, entfernen Sie sich bitte nicht zu weit vom Mikrofon. 
  • Beginnen Sie die Aufzeichnung möglichst zeitnah zum Beginn Ihres Vortrags. 
  • Wiederholen Sie Fragen und Diskussionsbeiträge von Studierenden, damit diese auf der Aufzeichnung gut zu hören sind. 
  • Bei längeren Unterbrechungen des Vortrags empfiehlt sich die Verwendung der „Pause“-Funktion.
  • Beenden Sie die Aufzeichnung möglichst zeitnah zum Ende Ihres Vortrags.


Falls Sie die Aufzeichnungsart „Hörsaal-PC/Notebook und Audio“ gewählt haben: 

  • Verwenden Sie nach Möglichkeit den Mauszeiger des PCs/des Laptops, um Studierende auf Elemente Ihrer Präsentation aufmerksam zu machen. Der Mauszeiger wird aufgezeichnet, Laserpointer o.ä. sind hingegen nur im Hörsaal zu sehen.


Falls Sie die Aufzeichnungsarten „Vortragende/r am Pult und Audio“ oder „Vortragende/r im Tafelbereich und Audio“ gewählt haben:

  • Bleiben Sie im gewählten Bildausschnitt (je nach Aufzeichnungsart).

  • Schalten Sie das Licht im Tafelbereich nicht aus.

 

Einen kurzen Überblick finden Sie in unseren HOW-TO-Videos.

u:stream & u:stream-Server: Abrufen von Streams

Welche Software benötige ich zum Abspielen von Streams?

Um Audio und Video in einem Browser wiedergeben zu können, müssen eventuell noch Browser-Plugins nachinstalliert werden.

Wir empfehlen die jeweils aktuellste Version des Flash-Players, erhältlich unter Adobe.com.

u:stream-Server: Allgemein

Wie erhalte ich Zugang zum u:stream-Server?

Um Audio- oder Videostreams im Browser anzuhören bzw. anzusehen, müssen Sie nicht zum Service angemeldet sein - brauchen also auch keinen Zugriff auf den Server.

Zugriff - und damit einhergehend eine Anmeldung - ist nur notwendig, wenn Sie selbst digitale AV-Materialen hochladen und im Web verfügbar machen möchten. Beachten Sie dazu die entsprechenden Hinweise zur Anmeldung in der Anleitung zum u:stream-Server. 

u:stream-Server: Troubleshooting

Ton und Bild des gestreamten Videos sind nicht synchron. Was kann ich tun?

  1. Prüfen Sie bitte zuallererst, ob das Original-Video in Ordnung ist und ob bei der Wiedergabe am lokalen Rechner Ton und Bild synchron sind. Sind schon bei der lokalen Kopie des Videos Unregelmäßigkeiten zu bemerken, müsste zunächst diese korrigiert werden.
    Bitte beachten Sie, dass in solchen Fällen keinen Unterstützung seitens des Support u:stream geleistet werden kann.
  2. Ist das Original-Video offensichtlich in Ordnung, versuchen Sie bitte im nächsten Schritt ein lokales Transkodieren des Videos. Wir empfehlen dazu den freien Konverter Handbrake. Importieren und verwenden Sie diese Presets
    Sind Bild und Ton des neu gerechneten Videos in der lokalen Wiedergabe am Computer synchron, laden Sie dieses anstelle des Original-Videos am Share streamin hoch.
    Ist das Ergebnis hingegen ein asynchrones Video, muss davon ausgegangen werden, dass bereits das Original-Video fehlerhaft/inkompatibel enkodiert (bzw. gemuxt) wurde. Auch in diesem Falle kann der ZID keinen Support gewährleisten.
  3. Erhalten Sie nach der Verarbeitung eines zuvor mit Handbrake erfolgreich transkodierten, synchronen Videos am u:stream-Server dennoch einen asynchronen Videostream, wenden Sie sich bitte an den Support u:stream.

Ich habe keine Bestätigungs-E-Mail bekommen. Warum?

Der Transkoder des u:stream-Servers verarbeitet nur Dateien mit folgenden Dateiendungen:

Video

.avi .mpg .mpeg .asf .wmv .ps .ts .mp3 .ogg .swf .flv .mp4 .mov .mkv

Audio

.mp3 .ogg

Falls Ihr Material mit einer anderen Endung vorliegt, muss es in einem Zwischenschritt in ein mit dem u:stream-Server kompatibles Format gebracht werden.

Mittels der freien Transkoder-Software Handbrake können Sie ein Video zuverlässig in ein verarbeitbares Format umrechnen lassen und laden anschließend das neu erstellte Video am Share streamin hoch.

Verwenden Sie diese Presets, die Sie in Handbrake importieren können.

Für Audiodateien können Sie einen beliebigen Audiokonverter verwenden; achten Sie darauf, dass Sie eine Datei mit der Endung mp3 (Codecs: MPEG-1 Audio Layer III oder MPEG-2 Audio Layer III) erzeugen.


Hat Ihre hochgeladene Datei eine der oben genannten Dateiendungen und haben Sie trotzdem keine E-Mail erhalten, wenden Sie sich bitte an den Support u:stream. 

Ich habe eine E-Mail mit dem Betreff "Dateiname abgelehnt" erhalten. Wie gehe ich nun vor?

Der Datei- oder Ordnername der hochgeladenen Audio- bzw. Videodatei enthält mindestens ein Schriftzeichen, das am u:stream-Server nicht korrekt erkannt wird. Erlaubt sind:

  •  Groß- und Kleinbuchstaben (a-z, A-Z)
  •  Ziffern (0-9)
  •  spezielle Satzzeichen (".", "-", "_")

Nicht erlaubt sind unter anderem:

  •  Umlaute (öäüÖÄÜ)
  •  Leerzeichen (" ")
  •  die meisten Sonderzeichen ("~", "#", "@" ...)

Benennen Sie die beanstandete Datei bzw. den Ordner direkt am Share streamin um - vermeiden Sie dabei aber bitte, den Namen mehrmals nacheinader zu ändern.
Ist die Benennung konform, erhalten nach einigen Minuten eine E-Mail, dass die Datei verarbeitet wird.

 

Ich habe eine E-Mail mit dem Betreff "Bearbeitung fehlgeschlagen" erhalten. Wie gehe ich weiter vor?

Ihre hochgeladene Datei wurde mit einem Audio- oder Videocodec enkodiert, der vom Transkoder des u:stream-Servers entweder nicht erkannt oder nicht korrekt verarbeitet werden kann.

In diesem Fall muss das Videomaterial in einem Zwischenschritt in ein mit dem u:stream-Server kompatibles Format gebracht werden.

Mittels der freien Transkoder-Software Handbrake können Sie ein solches Video zuverlässig in ein verarbeitbares Format umrechnen lassen und laden anschließend das neu erstellte Video am Share streamin hoch.

Verwenden Sie diese Presets, die Sie in Handbrake importieren können.

ContactFeedback