Varianten

Wir unterscheiden im Rahmen des Deployment-Systems zwischen Desktops, Notebooks und Public-PCs:

  • Auf Desktops (Arbeitsplatz-PC) arbeiten Sie in einer Domäne mit servergespeicherten Benutzerprofilen, das bedeutet: All Ihre Programmeinstellungen (das sogenannte "Profil") werden beim Einloggen auf den Arbeitsrechner geladen und beim Abmelden auf den Server zurückkopiert. Dass Sie an einer Domäne arbeiten, erkennen Sie daran, dass Sie diese beim Anmelden auswählen und die Meldung "Benutzereinstellungen werden geladen" sehen.
  • An Notebooks (tragbare Geräte) werden die BenutzerInnendaten lokal abgelegt. BenutzerInnen tragen für die Synchronisierung und Sicherung ihrer Daten selbst die Verantwortung.
  • Außerdem gibt es noch den Public-PC, der für den Einsatz in Hörsälen gedacht ist. Die Rechte der AnwenderInnen werden stark eingeschränkt, um Manipulationen von vornherein auszuschließen.

KontaktFeedback