Voraussetzungen für die Cloud-Nutzung

Einleitung

Cloud-Speicher (z. B. u:cloud, Dropbox, Google Drive etc.) sind praktisch in der Nutzung. Seine Daten einem Dienstleister anzuvertrauen, kann für die Sicherheit sowohl Vorteile (Schutz gegen Datenverlust) als auch Nachteile (Wer liest mit?) haben. Wir möchten Sie an dieser Stelle mit den prinzipiellen Voraussetzungen für eine sichere Cloud-Nutzung vertraut machen.

Prinzipielle Voraussetzungen

Folgende grundlegende Überlegungen sollten am Anfang der Nutzung von Cloud-Speichern stehen.

  • Ist es Ihnen gestattet, Daten auf Cloud-Speichern - und damit auf "fremden" Servern, eventuell im Ausland - abzulegen? Dies ist vor allem im betrieblichen und wissenschaftlichen Umfeld ein zu beachtender Aspekt.
  • Welche Arten der Datenspeicherung gestattet Ihr bevorzugter Cloud-Anbieter? Bitte lesen Sie die Details in den jeweiligen Nutzungsbedingungen nach.
  • Erkundigen Sie sich bei KollegInnen, FreundInnen und per Internetrecherche über die Vertrauenswürdigkeit des von Ihnen bevorzugten Anbieters. Gab es in der Vergangenheit bei dem Anbieter gehäuft Sicherheitsvorfälle? Gibt es andere negative Berichte, die die Vertrauenswürdigkeit in Frage stellen?
    Sollten Sie gar keine Informationen über den Anbieter finden, kann dies auch ein Alarmsignal sein. Wir empfehlen generell nur die Nutzung von Cloud-Speicherdiensten, die etabliert und allgemein bekannt sind.
  • Achten Sie auf die Aktualität der auf allen Ihren Arbeitsgeräten (z. B. PC, Smartphone, Tablet) verwendeten Software. Mehr darüber erfahren Sie in unseren IT-Security-Tipps zur Software.
  • Verwenden Sie für den Zugriff auf Ihren Cloud-Dienst nur die vom Anbieter direkt zur Verfügung gestellte Software oder App bzw. einen aktuellen Webbrowser.
  • Schützen Sie Ihre Arbeitsgeräte physisch vor fremdem Zugriff. Dies betrifft alle mit Ihrem Cloud-Dienst verbundenen Geräte wie Desktop-/Laptop-Computer, aber auch Smartphones und Tablets.

Weitere Hinweise zur sicheren Cloud-Nutzung erhalten Sie in unseren allgemeinen Tipps im Umgang mit Cloud-Speicher.

Wichtiger Hinweis

Der Zentrale Informatikdienst der Universität Wien kann für externe Cloud-Speicherdienste keinen Support leisten, da sich die Daten in diesem Fall außerhalb der lokalen Infrastruktur befinden, und empfiehlt, heikle Daten (Forschungsergebnisse, Verträge, Personaldaten usw.) keinesfalls einem externen Cloud-Speicherdienst anzuvertrauen! Mehr dazu finden Sie in unserer FAQ "Unterstützt der ZID externe Cloud-Speicherdienste?"

Bitte verzichten Sie als MitarbeiterIn der Universität Wien bei der Speicherung von heiklen Dokumenten auf die Nutzung von Cloud-Speicherdiensten und greifen Sie stattdessen auf die Fileservices des ZID zurück.

Häufig gestellte Fragen und Antworten bzw. Anleitungen finden Sie auf unseren Support-Seiten.

KontaktFeedback