Aufzeichnungen in Moodle einbinden

Eine einfache und häufig genutzte Möglichkeit, Aufzeichnungen den Studierenden zur Verfügung zu stellen, ist die Einbindung in einen Kurs der Lernplattform Moodle. Dabei haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Automatisierte Einbindung mithilfe des RSSPlayers in Moodle: Hierbei müssen Sie einmalig sogenannte RSS-Feeds in Ihren Moodle-Kurs einbinden, die Sie bei der Anmeldung Ihrer Lehrveranstaltung zum Service u:stream erhalten. Sobald Sie die RSS-Feeds im Player eingebunden haben, werden im Semesterverlauf die einzelnen Aufzeichnungen automatisch im Kurs veröffentlicht. Auf Grund des geringen Arbeitsaufwandes für die Lehrenden empfehlen wir diese Vorgehensweise.
  2. Einbindung einzelner Aufzeichnungen in Moodle: Hierbei stellen Sie pro Aufzeichnung einen separaten Link zur Verfügung, den Sie nach der Aufzeichnung per E-Mail erhalten. Sie müssen im Semesterlauf für jede einzelne Aufzeichnung, die Sie zur Verfügung stellen wollen, den entsprechenden Link in Ihren Moodle-Kurs einbinden. Studierende können mit diesem Link die Aufzeichnung lediglich anhören bzw. ansehen aber nicht herunterladen.

A. Automatisierte Einbindung mithilfe des RSSPlayers in Moodle

Videotutorial zur Einbindung in Moodle

1. RSSPlayer anlegen

Den RSSPlayer können Sie in jedem beliebigen Themenblock Ihres Moodle-Kurses einrichten. Aktivieren Sie zunächst den Bearbeitungsmodus. Wählen Sie nun im gewünschten Themenblock das Feld Material oder Aktivität anlegen. Im erscheinenden Auswahldialog wird nun der unter Aktivität gelistete RSSPlayer ausgewählt. 

2. Konfiguration RSSPlayer - Titel

Sie gelangen zu der Konfigurationsseite des RSSPlayers. Vergeben Sie zunächst einen Namen für den Player - dieses Feld muss ausgefüllt werden. Bei Bedarf können Sie auch eine Beschreibung ergänzen. Damit diese auch angezeigt wird, setzen Sie noch ein Häkchen bei der Checkbox "Beschreibung im Kurs zeigen".

 

 

3. RSS-Feed aus Anmeldebestätigung kopieren

Öffnen Sie nun die E-Mail, die Sie bei der Anmeldung Ihrer Lehrveranstaltung zum Service u:stream erhalten haben. In dieser befinden sich die Links zu den RSS-Feeds, die im nächsten Schritt eingebunden werden.

Wenn Sie Videoaufzeichnungen Ihrer Lehrveranstaltung veröffentlichen möchten, wählen Sie den obersten Link (RSS-Feed Video hohe Qualität) und kopieren Sie ihn.

Sollten Sie lediglich Audioaufnahmen haben (oder wollen nur die Audio-Variante Ihrer Aufzeichnungen im Kurs zur Verfügung stellen), dann kopieren Sie den RSS-Feed Audio (dritter Link) aus der E-Mail.

4. Feed in RSSPlayer einfügen

4.a Videoaufzeichnungen

Fügen Sie nun den zuvor kopierten Link (RSS-Feed Video Hohe Qualität) in das Feld Hohe Qualität ein. Die RSS-Feeds für Videos mittlerer Qualität und für Audio werden automatisch generiert.

Achten Sie darauf, dass tatsächlich der Link mit hoher Qualität kopiert wurde und in das Feld „Hohe Qualität“ eingefügt wird.

4.b Audioaufzeichnungen

Fügen Sie den zuvor kopierten Link nun in das Feld Audio ein. Die nach dem Einfügen automatisch generierten Links für Videos in hoher und mittlerer Qualität führen in diesem Fall alle zur Audioaufnahme. Löschen Sie diese beiden Einträge.

Bei diesem Schritt ist darauf zu achten, dass der Audio-Link aus der E-Mail kopiert und in das Feld "Audio" eingefügt wird.

5. Optional: Download ermöglichen

Falls Sie die Aufzeichnungen den Studierenden zusätzlich als Download zur Verfügung stellen möchten, müssen Sie die entsprechende Option aktivieren.

6. Eingaben kontrollieren und speichern

Speichern Sie nun die Einstellungen.

7. Fertig

Der RSSPlayer erscheint nun im vorher ausgewählten Themenblock.

Es werden ohne weiteres Zutun die einzelnen Aufzeichnungen Ihrer Lehrveranstaltung im Player dargestellt.

Im Verlauf des Semesters wird die Playlist mit den einzelnen Aufzeichnungen automatisch aktualisiert.

Sofern Sie die Download-Option zum jeweiligen Feed aktiviert haben, wird im Videofenster der entsprechenden Aufzeichnungen ein Download-Symbol angezeigt.

Sollten Sie noch keine Aufzeichnungen haben, gibt der RSSPlayer eine (Fehler-)Meldung aus, dass eben dies der Fall ist.

B. Einbindung einzelner Aufzeichnungen in Moodle

1. Webadresse der Streaming-Seite kopieren

Jedesmal, wenn Sie eine Vorlesungsaufzeichnung beendet haben und die Bearbeitung auf dem Streaming-Server abgeschlossen ist, erhalten Sie eine E-Mail mit der Betreffzeile Vorlesungsaufzeichnung erfolgreich. Diese E-Mail enthält den Link zu einer Streaming-Seite, der für die Einbindung der Aufzeichnung genutzt werden kann.

Kopieren Sie zunächst diesen Link.

2. Arbeitsmaterial Link anlegen

Öffnen Sie Ihren Moodle-Kurs und schalten Sie in der Themenübersicht den Bearbeitungsmodus ein. Wählen Sie nun im gewünschten Themenblock das Feld Material oder Aktivität anlegen. Im erscheinenden Auswahldialog wird nun der unter Arbeitsmaterial gelistete Punkt Link/URL ausgewählt.

3. Link konfigurieren

Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen und fügen Sie unter Ort den in Schritt 1 kopierten Link ein. Speichern Sie abschließend.

4. Fertig

Die jeweilige Aufzeichnung ist nun über diesen Link aufzurufen. Bitte beachten Sie, dass Sie bei dieser Vorgehensweise jede einzelne Ihrer Aufzeichnungen separat einbinden müssen.

  • Wenn Sie Fragen zur Lernplattform Moodle haben oder Unterstützung beim Anlegen eines Moodle-Kurses benötigen, wenden Sie sich bitte an den E-Learning Support des Zentralen Informatikdienstes.


Technische Hilfestellung:

Support u:stream des Zentralen Informatikdienstes
T: +43-1-4277-142 94
Mo-Fr 9-17h bei Vorlesungsbetrieb (ansonsten Mo-Fr 10-15h)
ustream.zid@univie.ac.at

KontaktFeedback