u:phone Client | Rufnummernlisten und Anrufweiterleitung

Rufnummernlisten

Wenn Sie eine Rufnummernliste als bevorzugtes Gerät angeben, wird ein Anruf nach einem bestimmten Zeitintervall (siehe Einstellungen bei den bevorzugten Geräten) vom ersten Eintrag in der Rufnummernliste an den nächsten Eintrag weitergeleitet.

Rufnummernlisten erstellen

Wählen Sie im OpenScape Client auf Menü - Allgemein.

Öffen Sie den Reiter Rufnummernlisten und klicken Sie dort auf Neu.

Es erscheint eine neue Rufnummernliste.

Sie können den Namen der Rufnummernliste ändern, indem Sie auf den alten Namen klicken und einen neuen eingeben

Zum Hinzufügen von Geräten aus Ihrer Geräteliste klicken Sie auf das Symbol Rufnummern von Liste hinzufügen.

Nun können Sie die gewünschten Geräte aus der Liste auswählen. Klicken Sie anschließend auf Hinzufügen.

Mit den Pfeil-Symbolen oberhalb der nun hinzugefügten Geräte können Sie die Reihenfolge von diesen ändern. Klicken Sie anschließend auf OK um die Rufnummernliste zu speichern.

Änderungen der jeweiligen Weiterschaltzeit können Sie dies bei den Geräteeinstellungen vornehmen.

Zum Aktivieren der Rufnummernliste, müssen Sie diese als Bevorzugtes Gerät auswählen.

Hinweis: Falls Sie Ihre Sprachbox aktiviert und in die Rufnummernliste aufgenommen haben, sollte diese stets als letztes Element in der Liste eingetragen sein, da keine Weiterleitung darüber hinaus möglich ist.

Direkte Weiterleitung

Um alle Anrufe direkt an ein anderes Gerät weiterzuleiten gehen Sie folgendermaßen vor:

Wählen Sie im OpenScape Client auf Menü - Allgemein.

Öffen Sie den Reiter Anrufumleitung und wählen Sie bei "ohne Bedingung zu" das Gerät aus, an welches die alle Anrufe weiterleiten möchten. Ist das gewünschte Gerät nicht vorhanden, müssen Sie dies zuerst als neues Gerät hinzufügen.

Die Weiterleitung ist nun aktiv.

Eine aktive Weiterleitung können Sie auch am Display Ihres Bürotelefons erkennen, da dort im linken oberen Eck die Weiterleitungs-Rufnummer angezeigt wird.

Möchten Sie die Weiterleitung wieder beenden, gehen Sie wie analog zur Einrichtung vor und setzen Sie diese im zweiten Schritt bei "ohne Bedingung zu" auf Nicht aktiviert.

KontaktFeedback