VPN-Klient für Windows

Voraussetzung für diese Anleitung ist, dass Sie bereits eine Verbindung zum Internet hergestellt haben und über eine gültige u:account-UserID samt Passwort verfügen.

Hinweis: Dies Anleitung bezieht sich auf die Desktop-Versionen von Windows. Eine VPN-Verbindung mit einem Windows 10 Phone ist mangels Klienten derzeit leider nicht möglich.

Installation des VPN-Klienten
VPN-Verbindung herstellen

 

 

Installation des VPN-Klienten

Öffnen Sie im Webbrowser die Seite https://vpn.univie.ac.at und loggen Sie sich dort mit Ihren u:account-Zugangsdaten ein.

Klicken Sie für den Download des VPN-Klienten auf BIG-IP Edge Client Windows.

Alternativ dazu können Sie den Klienten auch hier direkt herunterladen.

Führen Sie nun die heruntergeladene Datei BIGIPEdgeClient.exe aus. Beim ersten Dialogfenster Klicken Sie auf Next.

Klicken Sie nun auf Install.

Falls Sie danach von Windows gefragt werden, ob Sie die Installation der Software zulassen möchten, bestätigen Sie dies.

Zum Beenden der Installation klicken Sie auf Finish.

 

 

VPN-Verbindung herstellen

Suchen Sie das Programm BIG-IP Edge Client (bei Windows 7 & 10: indem Sie BIG-IP Edge Client in das Suchfeld beim Windows-Symbol links unten am Desktop eingeben) und führen Sie dieses aus.

Geben Sie im Login-Fenster Ihre u:account-Zugangsdaten ein und klicken Sie auf Anmeldung.

Falls Sie gefragt werden, ob Sie die VPN-Verbindung für den gesamten Netzwerk-Traffic oder nur für den Traffic zu Servern der Universität Wien nutzen möchten, wählen Sie im Zweifelsfall Gesamten Traffic durchs VPN aus.

Dieses Fenster erscheint während des Verbindungsaufbaus und schließt sich bei einer erfolgreichen Verbindung wieder von selbst.

Ihren Verbindungsstatus können Sie rechts unten bei der Windows-Statusleiste überprüfen.

Das F5-Logo sollte bei bei einer aktiven VPN-Verbindung rot, bei einer getrennten Verbindung grau erscheinen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das F5-Logo, haben Sie u.a. die Möglichkeit die VPN-Verbindung zu beenden, indem sie auf Trennen klicken.

Sollte Ihre Internetverbindung (und somit auch die VPN-Verbindung) öfters abreißen, kann die Option Auto-Verbindung hilfreich sein, da sich dann die Software nach einer getrennten Netzwerkverbindung wieder automatisch mit dem VPN-Server verbindet.

KontaktFeedback