WWW-Richtlinien

Richtlinien zum Publizieren von WWW-Homepages

Wenn Angehörige (Studierende, UniversitätsmitarbeiterInnen, etc.) der Universität Wien mittels Rechnersystemen des Zentralen Informatikdienstes der Universität Wien eigene WorldWideWeb-Homepages (Personal-WWW-Homepages) im Internet publizieren wollen, müssen Sie sich an folgende Richtlinien halten:

  1. Die vorliegenden Richtlinien ergänzen andere gültige Regelwerke. Es versteht sich von selbst, dass das Publizieren von "Personal-WWW-Homepages" im Rahmen der Gesetze der Republik Österreich, der entsprechenden Benutzungsordnungen des Zentralen Informatikdienstes sowie der EDV-Ordnung der Universität Wien zu erfolgen hat.
  2. Die Richtlinien betreffen alle via WWW öffentlich zugänglich gemachten Dokumente auf den Rechnersystemen des Zentralen Informatikdienstes (z.B. u:net, Mailbox, WWW-Server) sowie alle Dokumente, auf die ein Verweis im Personalverzeichnis der Universität Wien existiert, unabhängig davon, auf welchem Rechner im Internet sie sich befinden.
  3. Der Inhalt der Dokumente muss sich auf die Verbreitung persönlicher Informationen beschränken, kann also Informationen über berufliche Tätigkeit, Forschungsgebiete, Studium, Publikationen, private Interessen und dergleichen enthalten. Nicht erlaubt ist die Verbreitung von Informationen für kommerzielle und gewerbliche Zwecke sowie die Verbreitung von Informationen im Namen Dritter (Vereine, Organisationen, Firmen, etc.).
  4. Unzulässig sind darüber hinaus Informationen, welche die öffentliche Ordnung und Sicherheit oder die Sittlichkeit gefährden oder welche gegen Gesetze (z.B. Urheberrechtsgesetz, Mediengesetz) verstoßen, sowie Informationen, die eine Belästigung oder Verängstigung anderer Benutzer bewirken.
  5. Der Inhaber einer Benutzungsberechtigung auf einem der Rechnersysteme des Zentralen Informatikdienstes ist für den Inhalt der Dokumente, die unter seiner User-ID abgelegt werden, verantwortlich und sein Name muss auf jedem Dokument deutlich vermerkt sein. Anonyme und pseudonyme Dokumente sind nicht gestattet. Die Verwendung der durch den Zentralen Informatikdienst zur Verfügung gestellten Werkzeuge für Mailbox und u:net wird empfohlen.
  6. Der Zentrale Informatikdienst behält sich vor, Zuwiderhandelnden die Benutzungsberechtigungen auf den Rechnersystemen des Zentralen Informatikdienstes zu entziehen sowie im Bedarfsfall weiterführende Schritte (Anzeige, etc.) zu unternehmen.

Richtlinien zum Publizieren von Institutswebseiten

Bitte halten Sie sich bei der Gestaltung Ihrer Webseiten an folgende Richtlinien:

  1. Die Ansprechpartner sind für den Inhalt der Webseiten verantwortlich. Änderungen der Zuständigkeit sind der WWW-Administration mitzuteilen. Bei Unklarheiten ist im Zweifelsfall eine schriftliche Erklärung des Institutsvorstandes erforderlich, wer für die Betreuung eines Subservers zuständig ist.
  2. Das Passwort ist sorgfältig zu verwahren und nur jenen Personen zugänglich zu machen, die es für die Betreuung des Subservers benötigen.
  3. Der Inhalt der Dokumente sollte auf fachliche Informationen beschränkt sein; für Inhalte wie persönliche Interessen, Hobbies und dergl. sind persönliche Homepages besser geeignet.
  4. Nicht erlaubt ist die Verbreitung von Informationen für kommerzielle und gewerbliche Zwecke. Ausgenommen hiervon ist Sponsoring, Banner-Werbung für Sponsoren ist gestattet.
  5. Selbstverständlich sind alle Informationen, welche die öffentliche Ordnung und Sicherheit oder die Sittlichkeit gefährden oder welche gegen Gesetze (z.B. Urheberrechtsgesetz, Mediengesetz) verstoßen, unzulässig.
  6. Auf den Webseiten sollte eine Kontaktadresse des verantwortlichen Bearbeiters (Pagemaster) angegeben werden.
KontaktFeedback