Cloud-Computing

Beruflich wie privat verfügen wir über immer mehr, vor allem auch mobile Geräte, auf denen wir Daten und Anwendungen nutzen. Dokumente, Fotos, Videos, Musik, aber auch Software sollen auf allen Geräten jederzeit zur Verfügung stehen. Einiges davon möchten wir mit anderen teilen oder Inhalte gemeinsam bearbeiten.

Banner Cloud-Computing


Möglich macht das Cloud-Computing. Diese auch als „Datenwolke“ bezeichnete IT-Infrastruktur ermöglicht den Zugriff auf einen Pool an IT-Ressourcen wie Speicherplatz und Software, aber auch Datenbanken, Infrastruktur oder Rechenleistung über ein Rechnernetz. Daten und Anwendungen liegen dann nicht mehr lokal auf einem Gerät, sondern auf einem entfernten Server. Der Zugriff auf die Cloud erfolgt über Client-Software, Browser oder Apps.

Illustration Cloud-Modelle

Cloud-Computing-Modelle

Clouds unterscheiden sich dadurch, wer die Cloud zur Verfügung stellt und wer darauf zugreifen kann.

Mehr zu den Cloud-Computing-Modellen

Illustration Vorteile

Attraktivität von Cloud-Computing

Viele Gründe machen Cloud-Computing für Nutzer*innen und Unternehmen attraktiv – dazu zählen etwa ein einfacher und schneller Zugriff auf Daten und Services.

Mehr zur Attraktivität von Cloud-Computing

Illustration Cloud-Risiken

Risiken von Public-Clouds

Die Risiken bei der Nutzung einer Public-Cloud hängen auch vom Anbieter dieser Cloud ab. Sie betreffen unter anderem den Datenschutz und die Datensicherheit und sollten sorgfältig abgewogen werden.

Mehr zu den Risiken von Public-Clouds

Illustration

Servicemodelle von Cloud-Computing

Im Cloud-Computing können unterschiedliche IT-Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Die Servicemodelle geben an, um welche IT-Ressource es sich handelt.

Mehr zu den Servicemodellen von Cloud-Computing

Ausblick

Der Universität Wien ist die Relevanz des Themas Cloud-Computing bewusst. Im Rahmen der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie wurde am ZID die Stabsstelle Koordination Digitale Transformation unter fachlicher Aufsicht von Vizerektor Ronald Maier geschaffen. Ein Projekt der Stabsstelle ist die Entwicklung einer Cloud-Strategie für die Universität Wien.

Ihre Anfrage zu der in der Entwicklung befindlichen Cloud-Strategie der Universität Wien richten Sie per E-Mail an Christian Kracher.