Persönliche Webseiten

Der Zentrale Informatikdienst stellt Angehörigen der Universität Wien kostenlos Daten-Speicherplatz zur Verfügung, der für private Homepages und/oder Dateien genutzt werden kann (siehe auch Fileservices).

  • Studierende erhalten 1 GB am Fileserver und 1 GB am Webserver pro Person im Rahmen des u:net-Service
  • Uni-MitarbeiterInnen erhalten 10 GB am Fileserver und 1 GB am Webserver pro Person im Rahmen des Mailbox-Service.

Richtlinien

Beim Publizieren von Webseiten auf den Servern der Universität Wien sind bestimmte Richtlinien einzuhalten. Bitte lesen Sie diese gründlich und handeln Sie entsprechend.

Publizieren auf www.unet.univie.ac.at

Nachdem Sie Ihre Webseiten fertig gestellt haben, müssen Sie die HTML -Dateien auf Ihren Webspace transferieren, um sie im Internet sichtbar zu machen.

  • Wenn Sie in den PC-Räumen der Uni Wien arbeiten, brauchen Sie die Dateien nur im Ordner /html/ Ihrer Z:-Platte abzuspeichern - Ihre Webseiten sind dann sofort online.
  • Sie können Ihren Webspace auch als Netzwerklaufwerk verbinden und dann die dort befindlichen Daten wie lokale Dateien bearbeiten und speichern. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Fileservices.
  • Andernfalls benötigen Sie ein SSH-/Secure FTP-/SCP- (oder innerhalb des Uni-Datennetzes FTP-) Programm zum Übertragen der Daten (Download unter Gratissoftware). Empfohlen wird ein SSH-Programm, mit dem die Daten - im Gegensatz zu FTP - verschlüsselt übertragen werden.

Folgende Daten sind einzugeben:

Servername login.unet.univie.ac.at
Übertragungs-
protokoll
SSH/SecureFTP/SCP
(oder FTP innerhalb des Uni-Datennetzes)
Webseiten-Ordner
(für HMTL-, PHP - und CGI -Dateien)
/html/
UserID u:net -UserID
(z.B. a7654321)
Webseiten-
Adresse
www.unet.univie.ac.at/ ~UserID
(z.B. www.unet.univie.ac.at/ ~a7654321)

Publizieren auf homepage.univie.ac.at

Nachdem Sie Ihre Webseiten fertig gestellt haben, müssen Sie die HTML -Dateien auf Ihren Webspace transferieren, um sie im Internet sichtbar zu machen.

  • Wenn Sie in den PC-Räumen der Uni Wien arbeiten, brauchen Sie die Dateien nur im Ordner /html/ Ihrer H:-Platte abzuspeichern - Ihre Webseiten sind dann sofort online.
  • Sie können Ihren Webspace auch als Netzwerklaufwerk verbinden und dann die dort befindlichen Daten wie lokale Dateien bearbeiten und speichern. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Fileservices.
  • Andernfalls benötigen Sie ein SSH-/Secure FTP-/SCP- (oder innerhalb des Uni-Datennetzes FTP-) Programm zum Übertragen der Daten (Download unter Gratissoftware). Empfohlen wird ein SSH-Programm, mit dem die Daten - im Gegensatz zu FTP - verschlüsselt übertragen werden.

Folgende Daten sind einzugeben:

Servername login.univie.ac.at
Übertragungs-
protokoll
SSH/SecureFTP/SCP
(oder FTP innerhalb des Uni-Datennetzes)
Webseiten-Ordner
(für HMTL-, PHP - und CGI -Dateien)
/html/
UserID Mailbox -UserID
(z.B. horvatk2)
Webseiten-
Adresse

homepage.univie.ac.at/ vorname.nachname
(z.B. homepage.univie.ac.at/ franz.huber)

Die erste Seite muss index.html, index.htm oder index.php heißen und sich im Ordner /html/ befinden.
Sollten Sie diesen Ordner im Hauptverzeichnis nicht vorfinden, müssen Sie diesen Ordner mit Hilfe eines SSH- (oder innerhalb des Uni-Datennetzes FTP-Programms bzw. bei Verwendung der Fileservices mit dem Explorer) neu erstellen.

Absolute Pfade (serverintern) finden sie auf der htaccess-Seite.

Nach geglücktem Transfer ist Ihre Seite mittels Webbrowser sofort online abrufbar.

Öffentliche Verzeichnisse

Uni-MitarbeiterInnen haben die Möglichkeit, ihre Homepage über das Online-Personalverzeichnis der Universität Wien der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Verwenden Sie dazu die Webmaske Eintrag ins Personalverzeichnis.

Zusätzlich steht das Mailbox-Adressbuch, das alle persönlichen Homepages auf homepage.univie.ac.at enthält, zur Verfügung.

Web-Features

  • HTML - Auszeichnungssprache zur Erstellung von Webseiten
  • PHP - Scriptsprache zur Erstellung dynamischer Webseiten
  • MySQL - Datenbank
  • CGI Perl - Standard für Datenaustausch, u.A. für Perl
  • htaccess - Konfigurationsdatei
  • Webstatistiken - Detaillierte Besucherstatistiken
  • Counter - Besucherzähler

Rechtlicher Hinweis für Betreiber von Websites: Offenlegungspflicht

Offenlegungspflicht nach § 25 MedienG

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich mit der am 1.7.2005 in Kraft getretenen Mediengesetznovelle 2005 rechtliche Änderungen für die BetreiberInnen/InhaberInnen von Websites ergeben haben. So gilt für Websites die Offenlegungspflicht nach § 25 MedienG.

Nach dieser Regelung sind alle Website-BetreiberInnen - also auch u:net - und Mailbox -BenutzerInnen, welche persönliche Webseiten unterhalten - verpflichtet, folgende Angaben ständig leicht und unmittelbar auffindbar auf ihren Webseiten zur Verfügung zu stellen:

  • BetreiberInnen-Name (bei Unternehmen die Firma) und
  • Wohnort (bei Unternehmen: Sitz und Unternehmensgegenstand)

Details und aktuelle Hinweise zur MedienG-Novelle finden Sie unter folgendem Link: www.internet4jurists.at.

KontaktFeedback