Allgemeine Informationen

Voraussetzungen

Der ZID bietet das Deployment-System Matrix42 für alle Institute, Einrichtungen und DLEs der Uni Wien kostenlos an, sofern ein/e FakultätsbetreuerIn vorhanden ist, die als erste Ansprechperson vor Ort sowie als Schnittstelle zum ZID fungiert.

Bitte beachten Sie die Software-Anforderungen und die Hardware-Anforderungen.

Gewarteter PC

Sämtliche Updates und Konfigurationseinstellungen, die das Betriebssystem, die Microsoft-Anwendungen und den Virenscanner betreffen, werden automatisch auf die PCs verteilt. Voraussetzung dafür ist aber ein regelmäßiger Neustart der PCs im Netzwerk der Universität.

Außerdem werden über das Deployment-System regelmäßig sicherheitsrelevante Updates für die Kern-Anwendungen (WebBrowser, Mailclients, Java Runtime, ...) zur Verfügung gestellt.

Bei Bedarf kann zusätzlich benötigte Software über ein Formular angefordert werden. Bitte beachten Sie dabei die dort angeführten Hinweise zum allgemeinen Ablauf.

Zentrale Speicherung gemeinsamer und persönlicher Daten

Ihre persönlichen und gemeinsamen Dateien sollten nicht lokal auf dem Rechner, sondern zentral auf den Fileservern gespeichert werden (da nur so die automatische Datensicherung gewährleistet ist). Sobald die Netzlaufwerke verbunden sind, besteht praktisch kein Unterschied zu lokal am PC gespeicherten Daten. Vorteile der zentralen Speicherung sind:

  • Professionelle Datensicherung (alle 24 Stunden)
  • Zugriff auf die Daten von verschiedenen Orten aus
  • Wechsel des Arbeitsplatz jederzeit und ohne manuelle Migration möglich

Wenn Sie sich an einem mit dem Deployment-System beschickten Desktop-PC anmelden, wird Ihr Benutzerprofil mit dem Profilserver synchronisiert und Sie werden automatisch mit den Netzlaufwerken (Y: und Z: unter Arbeitsplatz) verbunden. Ihre Dateien liegen somit passwortgeschützt auf den Fileservern des Zentralen Informatikdienstes.

  • Laufwerk Y: ist das Netzlaufwerk für institutsinternen Daten (Share)
  • Laufwerk Z: dient als Netzlaufwerk für die Ablage der persönlichen Daten (Homedirectory)

Weitere Informationen, auch zum Zugriff von zu Hause, finden Sie unter der Rubrik Fileservices.

Backup und Wiederherstellung

Von den Fileservern werden alle Daten jede Nacht auf Band gesichert. Sollten Sie irrtümlich eine Datei auf einem Netzlaufwerk löschen oder überschreiben, kann zumindest die Version vom Vortag wiederhergestellt werden.
Außerdem lassen sich bei Bedarf alle über das Deployment-System durchgeführten Softwareinstallationen auf dem PC wiederherstellen

Weitere Informationen

Mehr Informationen bieten z.B. folgende Artikel:

Präsentation

Empfehlenswert für EDV-Verantwortliche ist die Anleitung zur Share-Administration.

KontaktFeedback