OpenScape online und als lokal installierte Software nutzen

Diese Anleitung hilft Ihnen, OpenScape online mit dem OpenScape WebClient sowie als lokal installierte Software mit dem OpenScape Desktop Client zu nutzen.

 

 Hinweise

  • Telefonieren ist nur mit dem OpenScape Desktop Client möglich.
  • Falls Sie vorrangig Ihr Anrufjournal verfolgen bzw. Rufumleitungen verwalten möchten, ist der WebClient zu bevorzugen.
  • Mac- und Linux-NutzerInnen können alternativ die Software Jitsi zum Telefonieren verwenden – Anleitung Jitsi.
  • Alle u:phone-Services sind nur über das Datennetz der Universität Wien bzw. über VPN erreichbar.

Voraussetzungen

  • Sie sind MitarbeiterIn der Universität Wien.
  • Sie besitzen eine gültige u:account-UserID samt Passwort.
  • Sie haben ein World Premium oder Local Premium Profil.
  • Sie müssen die Einverständniserklärung akzeptieren: Den Link dafür finden Sie im E-Mail mit den Zugangsdaten.

Einloggen und Überblick

Öffnen Sie die den OpenScape WebClient im Browser und melden Sie sich mit Ihren u:account-Zugangsdaten an.

Screenshot u:phone Login WebClient

Nach erfolgreichem Login sollten Sie unter anderem folgende Bereiche vorfinden.

Die dunkel hinterlegte Menüleiste ist folgendermaßen aufgebaut:

Screenshot u:phone Menüleiste

Das ist der Normalzustand des OpenScape-Logos.

WebClient Logo Normal

Ein sich drehendes Logo weist auf einen versäumten Anruf hin. Dieser scheint auch im Anrufjournal auf – das sich drehende Logo verschwindet, sobald Sie im Journal den entgangenen Anruf anklicken.

Falls Sie über einen versäumten Anruf auch per E-Mail informiert werden wollten, können sie das über die Anleitung E-Mail-Benachrichtigung für versäumten Anruf einrichten.

u:phone Logo animiert

Ist das Logo mit diesen gelben Warnhinweisen versehen, sind Sie telefonisch nicht erreichbar. Überprüfen Sie, ob Sie an Ihrem u:phone-Apparat angemeldet sind.

u:phone Logo Service nicht erreicht

Im Feld < Name oder Nummer > können Sie nach Kontaktdaten suchen. Mit einem Klick auf das Lupen-Symbol öffnet sich die Verzeichnissuche.

Sie können auch direkt eine Telefonnummer wählen, indem Sie diese hier eingeben und anschließend auf das grüne Hörer-Symbol klicken.

u:phone Name oder Nummer

Hier können Sie Ihren Verfügbarkeitsstatus ändern. Dieser wird aber nur Personen aus Ihrer Kontaktliste angezeigt, denen Sie dies erlaubt haben.

u:phone Logo Verfügbarkeitsstatus

Standardmäßig sollte hier Ihr u:phone-Apparat aktiviert sein. Ist ein anderes Gerät ausgewählt, sind Sie nur auf diesem oder unter Umständen auch gar nicht erreichbar.

Falls Sie Telefonate auf einem anderen Gerät (beispielweise am Handy) entgegennehmen wollen, richten Sie eine Rufumleitung auf dieses ein.

u:phone Logo Bürotelefon

Hier können Sie Regelprofile aktivieren oder deaktivieren. Mehr Informationen zu den Regelprofilen.

u:phone Symbol Regelprofil

Über diese Schaltfläche können Sie sich vom WebClient abmelden bzw. diverse Einstellungen vornehmen.

u:phone Menü

Im Anrufjournal finden Sie eine Liste aller ankommenden, abgehenden und versäumten Anrufe.

u:phone Journal Liste

Die Liste Kontakte ist normalerweise leer, sofern Sie nicht selbst Kontakte hinzufügen oder eintragen. Die hier eingetragenen Daten sind ausschließlich für Sie abrufbar.

u:phone Kontaktliste

 Hinweis

Für Instant Messaging wird eine externe Software empfohlen – etwa Pidgin (für Windows und Linux) oder Jitsi.

Rufumleitung

Über den Reiter Anrufumleitung könnten Sie zwar Rufumleitungen einstellen. Dies wird aber nicht empfohlen. Verwenden Sie stattdessen menüAllgemein …AllgemeinesAnrufumleitung, wie in der Anleitung Rufumleitung beschrieben.

u:phone Anrufumleitung Hauptseite

Team View

Standardmäßig ist der Reiter Team View leer. Sollte Team View für Sie aktiviert sein, sehen Sie hier den Telefonstatus Ihrer KollegInnen und können auch ankommende Anrufe für diese entgegennehmen.

 Hinweise

  • Wenn Sie mit der Maus über ein Symbol fahren und dort bleiben, werden dazugehörige (Status-) Informationen angezeigt.
  • Alle Einstellungen, die Sie im WebClient vornehmen, haben auch unmittelbare Auswirkungen auf Ihren u:phone-Apparat (beispielsweise Weiterleitungen) und bleiben auch nach Beendigung des WebClients aktiv.