Webseite für Organisationseinheiten

Organisations- und Subeinheiten der Universität Wien haben mehrere Möglichkeiten, ihre Webseite zu gestalten und im Internet zu veröffentlichen.

Service auswählen

Es gibt zwei kostenlose Möglichkeiten für die Gestaltung und Verwaltung der Webseiten von Organisationseinheiten der Universität Wien:

  • TYPO3, das Content-Management-System der Universität Wien 
  • eigener Webspace

Wir empfehlen in erster Linie die Verwendung von TYPO3, da damit viele Vorteile verbunden sind.

Die Domain erhält in beiden Fällen automatisch ein SSL-Zertifikat, die Webseite ist nur per https:// erreichbar.


TYPO3

TYPO3 ist das zentrale Content-Management-System (CMS) der Universität Wien. Mit diesem webbasierten System werden Inhalte einer Webseite online bearbeitet

Nutzen Sie das Formular Anmeldung einer TYPO3-SeiteMehr Informationen unter TYPO3 im Intranet der Universität Wien.


Welche Vorteile hat TYPO3?

  • HTMLund Webdesign-Kenntnisse nicht erforderlich 
  • Keine zusätzliche Software-Installation
  • Leicht erlernbare Bedienung (Schulungstermine
  • Mehrere Personen können die Webseite gleichzeitig bearbeiten 
  • Gestaltung entspricht immer dem Corporate Design der Universität Wien  
  • Hoher Wiederkennungswert und einfache Orientierung für Besucher*innen der Webseite
  • Wird laufend weiterentwickelt 
  • Unterstützung bei technischen Problemen durch das TYPO3-Support-Team des ZID unter cms.zid@univie.ac.at

     


Eigener Webspace

Am Webserver unter www.univie.ac.at können Organisationseinheiten auf ihrem Webspace HTML-Seiten speichern, bearbeiten und publizieren.

Nutzen Sie das Formular Webspace beantragen. Mehr Informationen unter Webspace.


Welche Vorteile bietet der eigene Webspace?

  • Bei Kooperationen oder Kongressen kann es der Fall sein, dass eine Website nicht das Design der Universität Wien verwenden kann oder darf. Für diese Fälle bietet der eigene Webspace Flexibilität.
  • Einbindung zusätzlicher Tools, beispielsweise von Datenbanken, ist möglich.


Zu beachten

  • HTML- bzw. CMS-Kenntnisse erforderlich
  • Keine Schulungen durch den ZID
  • Eingeschränkter Support durch den ZID

URL-Format

Die URL endet mit .univie.ac.at. Was davor steht, können Sie frei wählen. Beispiel: pugilistik.univie.ac.at

Beachten Sie bei den frei wählbaren Bestandteilen Ihrer URL:

  • Die URL sollte aussagekräftig sein. Beispiel: pugilistik statt ifp
  • Vermeiden Sie zu lange URLs. Beispiel: besser pugilistik statt institut-fuer-allgemeine-und-experimentelle-pugilistik
  • Sonderzeichen, Leerzeichen und Umlaute sind nicht erlaubt, Bindestriche sind erlaubt
  • keine Eigennamen von Mitarbeiter*innen, auch nicht in Teilen oder Kombinationen (Ausnahme: Forschungsobjekte)
  • Verwenden Sie ausschließlich Kleinbuchstaben.

Kostenpflichtig: Domainregistrierung

Auf Wunsch registriert der ZID für Organisations- und Subeinheiten beliebige Domainnamen. Beispiel: www.pugilistik.at

Die Domainregistrierung ist kostenpflichtig

Services für solche Domains (Webspace, TYPO3, E-Mail etc.) werden durch den ZID nur erbracht, wenn die Domain administrativ und technisch vom ZID verwaltet wird. In diesem Fall erhält die Domain automatisch ein SSL-Zertifikat, die Webseiten sind nur per https:// erreichbar.

Mehr Informationen unter Domainregistrierung.