Webdatenbank migrieren

Gemeinsam mit den alten Webspaces müssen auch eventuell zugehörige Webdatenbanken ins neue System migriert werden, da diese sonst ab 01.07.2022 nicht mehr erreichbar sind. Mehr Information unter Migration bestimmter Webseiten erforderlich.

Wenn Sie einen alten Webspace mit dem Formular Webspace-Admin zu einem neuen Webspace migrieren, wird automatisch angezeigt, ob dem zu migrierenden WWW-Account eine oder mehrere Webdatenbanken zugeordnet sind.

Sie können im Formular Webdatenbank verwalten prüfen, ob Ihr alter WWW-Account eine oder mehrere Datenbanken besitzt. Dazu melden Sie sich mit dem Usernamen und Passwort des alten WWW-Accounts im Formular an. Nun werden alle Datenbanken angezeigt, die diesem WWW-Account zugeordnet sind. Falls Sie Datenbanken vorfinden, die Sie nicht mehr verwenden, müssen Sie diese nicht migrieren, sondern können sie ignorieren. Wenn Sie sicher sind, dass Sie sie nicht mehr benötigen, löschen Sie die überzähligen Datenbanken mit dem Formular Webdatenbank verwalten.

Notwendige Informationen

Zum Migrieren benötigen Sie folgende Angaben der alten Datenbank:

  • Username des WWW-Accounts (OLD_USERNAME), Beispiel: pugilist
  • Datenbank-Passwort des WWW-Accounts (OLD_PASSWORD)
  • Datenbank-Name (OLD_DATABASE), Beispiel: pugilistmysql
  • Datenbank-Host (OLD_HOST), Beispiel: pugilistmysql1.mysql.univie.ac.at

Sie finden diese Information entweder im Formular Webdatenbank verwalten (ausgenommen das Passwort) oder in der Konfigurationsdatei Ihrer Webanwendung, die üblicherweise einen Namen wie config.inc.PHP, db.config oder wp-config.PHP trägt.

Notieren Sie die Information zu Ihrer bisherigen Datenbank und auch, wo Sie diese nach der Migration ändern müssen.

Allgemeine Informationen

Sie können die Migration entweder mit dem Tool phpMyAdmin in der Weboberfläche oder auf der Kommandozeile vornehmen. Die Variante über phpMyAdmin ist für kleine bis mittelgroße Datenbanken geeignet, funktioniert aber nicht mit sehr großen Datenbanken. In diesem Fall können Sie die Migration über die Kommandozeile verwenden.

In beiden Fällen besteht die Migration aus vier Schritten:

  1. Zuerst wird eine neue Datenbank angelegt.
  2. Danach wird eine komplette Backup-Datei der alten Datenbank (OLD_DATABASE) angefertigt.
  3. Diese Backup-Datei wird in die neu angelegte Datenbank (NEW_DATABASE) importiert.
  4. Zum Abschluss werden die neuen Daten (Datenbank-User, Datenbank-Passwort, Datenbank-Name und Datenbank-Host) in der Konfigurationsdatei der zugehörigen Webanwendung (Limesurvey, Typo3 etc.) eingetragen.

Ziel-Datenbank anlegen

Zum Anlegen einer neuen Datenbank für den neuen Webspace melden Sie sich im Formular Webspace-Admin mit Ihren u:account-Daten an. Wählen unter Webspace verwalten den zu bearbeitenden Webspace aus.

Lassen Sie sich mit Klick auf das Spion-Symbol das Passwort des Webspace-Accounts anzeigen.

Melden Sie sich mit dem Webspace-Account und dem eben angezeigten Passwort im Formular Webdatenbank verwalten an und erstellen Sie eine Datenbank. Es werden folgende Daten der neuen Datenbank angezeigt:

  • Username des Webspace-Account (NEW_USERNAME), Beispiel: newpugilis10
  • Das dazugehörige Passwort (NEW_PASSWORD)
  • Datenbank-Name (NEW_DATABASE), Beispiel: newpugilis10
  • Datenbank-Host (NEW_HOST), Beispiel: newpugilis10.mysql.univie.ac.at

Migration per Webbrowser (phpMyAdmin)

Diese Art der Migration eignet sich für kleine bis mittelgrosse Datenbanken. Wenn Ihre Datenbank zu groß ist, wird das Backup mit einer Timeout-Fehlermeldung abbrechen. In diesem Fall versuchen Sie die Migration über die Kommandozeile oder wenden Sie sich an den ZID-Helpdesk.

Melden Sie sich mit den Daten der alten Datenbank (OLD_USER, OLD_HOST und OLD_PASSWORD) im Formular Webdatenbank-Admin an.

Wählen Sie in der linken Spalte die gewünschte Datenbank aus. Nach der Auswahl werden die darin enthaltenen Tabellen der Datenbank im Menü und im Hauptbildschirm angezeigt.

Klicken Sie oben rechts auf Export. Lassen Sie alle Optionen auf dem voreingestellten Wert und exportieren Sie die Datenbank mit dem Button Go.

Speichern Sie die erstellte Datei auf Ihrem Rechner ab und beenden Sie phpMyAdmin.

Im nächsten Schritt melden Sie sich im Formular Webdatenbank-Admin mit den Logindaten der neuen Datenbank (NEW_USER, NEW_PASSWORD und NEW_HOST) an.

Wählen Sie in der linken Spalte die neue Datenbank aus, in die der Inhalt der alten Datenbank geladen werden soll. Es dürfen keine Tabellen angezeigt werden, diese Datenbank soll komplett leer sein.

Klicken danach auf Import oben rechts.

Unter Choose file wählen Sie die im ersten Schritt angefertigte Datenbank-Backupdatei aus und belassen die anderen Einstellungen auf dem Standardwert.

Mit Klick auf Go wird der Inhalt der Sicherungsdatei in die neue Datenbank geladen.

Nun müssen OLD_USER, OLD_DATABASE, OLD_HOST und OLD_PASSWORD in der Konfigurationsdatei der zugehörigen Webanwendung durch NEW_USER, NEW_DATABASE, NEW_HOST und NEW_PASSWORD ersetzt werden.

Wenn Sie sicher sein wollen, dass die alte Datenbank nicht weiter verwendet wird, können Sie diese über das Formular Webdatenbank verwalten endgültig löschen.

Migration in der Kommandozeile

Erzeugen Sie z. B. auf dem Host webspace-access.univie.ac.at per SSH mit folgendem Kommando eine komplette Backup-Datei Ihrer Datenbank:

mysqldump -u OLD_USER -h OLD_HOST -pOLD_PASSWORD OLD_DATABASE > sicherung.sql

Zwischen dem -p und dem alten Passwort darf kein Leerzeichen sein.

Die erstellte Datei sicherung.sql wird nun in die neue Datenbank eingespielt:

mysql -u NEW_USER -h NEW_HOST -pNEW_PASSWORD NEW_DATABASE < sicherung.sql

Auch hier darf zwischen -p und dem neuen Passwort kein Leerzeichen sein.

Nun noch OLD_USER, OLD_DATABASE, OLD_HOST und OLD_PASSWORD in der Konfigurationsdatei der zugehörigen Webanwendung gegen die entsprechenden NEW_USER, NEW_DATABASE, NEW_HOST und NEW_PASSWORD ersetzen.

Wenn Sie sicher sein wollen, dass die alte Datenbank nicht weiter verwendet wird, können Sie diese über das Formular Webdatenbank verwalten endgültig löschen.