Exchange (German only)

Allgemeines zum MS-Exchange-Service

Exchange, Grafik: iStockphoto/DrAfter123Mit dem MS-Exchange-Service bietet die Universität Wien wissenschaftlichen Organisationseinheiten eine umfassende Kommunikationsplattform, denn MS-Exchange verfügt über zahlreiche Groupwarefunktionen wie z. B. Zeitplanung, gemeinsame Kontakte oder öffentliche Ordner.

Der Zugriff auf das MS-Exchange-Service ist über folgende 3 Wege möglich:

1. Klienten

Diese Klienten werden zur Zeit durch den MS-Exchange-Service unterstützt:

  • Outlook 2010 für Windows
  • Outlook 2013 für Windows (empfohlen)
  • Outlook 2016 für Windows
  • Outlook für Mac ab Version 2011
  • Apple Mail (Apple MacOS X 10.6 und höher)

Mit Outlook und Apple Mail lassen sich nicht nur E-Mails bearbeiten, sondern gleichzeitig auch mehrere Kalender führen, Kontakte organisieren, Aufgabenlisten pflegen und Notizen verwalten.

2. Outlook Web App (owa.univie.ac.at)

Die Webmail-Komponente des MS-Exchange-Service ermöglicht den Zugriff auf Nachrichten, Kalendereinträge, Kontakte und Aufgaben vom Browser aus.

3. Exchange Active Sync

Eine Synchronisation mit dem MS-Exchange-Server ist auch mit Smartphones und anderen mobilen Geräten mit den Betriebssystemen Windows Mobile, Windows Phone 7/8/10, Apple iPhone, Android oder Symbian 3 mit Exchange-Unterstützung möglich.

Zu den Anleitungen zur Einrichtung und Benutzung des MS-Exchange-Service

Wichtig! Bitte lesen Sie vor der Einrichtung von Exchange bzw. öffentlichen Ordnern die Exchange-FAQ.

Anmeldung zum MS-Exchange-Service

Der ZID stellt jeder Organisationseinheit (OE) auf Wunsch einen eigenen Exchange-Bereich kostenlos zur Verfügung. Die Rechtestruktur innerhalb von Exchange (Wer darf welche Daten einsehen oder ändern?) wird dabei ausschließlich von der Organisationseinheit selbst verwaltet.

Die Anmeldung erfolgt mittels PDF-Formular, erhältlich auf der Formularseite.

Administration

ContactFeedback