Virtuelles privates Netzwerk – VPN

Mit dem Service VPN können sich Universitätsangehörige von außerhalb (beispielsweise zu Hause oder unterwegs) über das Internet mit dem Datennetz der Universität Wien verbinden. Sie erhalten eine IP-Adresse aus dem Adressbereich der Universität Wien und eine verschlüsselte Verbindung. Dies ist die Voraussetzung, um bestimmte IT-Services der Universität Wien von außerhalb zu nutzen.

 Direkter Link

vpn.univie.ac.at

VPN-Verbindung herstellen

Voraussetzung: Für den Verbindungsaufbau benötigen Sie einen aktiven u:account.

Installieren Sie die Software F5 BIG-IP Edge Client, um eine sichere Verbindung herzustellen.

Es kann immer nur eine Verbindung pro u:account gleichzeitig hergestellt werden.

Software installieren

  • Windows und macOS: Loggen Sie sich auf der VPN-Seite der Universität Wien ein und laden Sie die Software unter BIG-IP Edge Client herunter.
  • Linux (Ubuntu): Mehr Informationen zum Download der Software finden Sie unter Anleitungen.
  • Mobile Betriebssysteme (iOS, Android): Laden Sie die Software F5 Access vom jeweiligen App-Store herunter.

Mehr Informationen finden Sie unter Anleitungen.

Software einrichten

Um die Software einzurichten, benötigen Sie folgende Angaben:

  • Server (Host): vpn.univie.ac.at
  • Username: Ihre u:account-UserID
  • Password: Ihr u:account-Passwort
     

 Hinweis

Standardmäßig werden nur Verbindungen zur Universität Wien über die VPN-Verbindung geführt. Soll der gesamte Datenverkehr über die VPN-Verbindung geführt werden, wählen Sie in der VPN-Software unter Server wechseln die Option vpn.univie.ac.at (Full tunnel).

Technische Daten: IP-Adressbereiche

NutzerInnen von VPN erhalten eine IP-Adresse aus folgenden IP-Adressbereichen der Universität Wien:

  • 77.80.40.0/24
  • 77.80.42.0/23
  • 77.80.49.0/24
  • 77.80.60.0/24
  • 77.80.62.128/25
  • 77.80.68.0/22
  • 131.130.108.0/22

 Anleitungen

Zu den VPN-Anleitungen