VPN

Mit dem Service VPN (Virtual Private Network) können sich Universitätsangehörige von außerhalb (beispielsweise zu Hause oder unterwegs) über das Internet mit dem Datennetz der Universität Wien verbinden. Sie erhalten eine IP-Adresse aus dem Adressbereich der Universität Wien und eine verschlüsselte Verbindung. Dies ist die Voraussetzung, um bestimmte IT-Services der Universität Wien von außerhalb zu nutzen.

 Direkter Link

vpn.univie.ac.at

 Hinweis

Um auf E-Journals, E-Books und Datenbanken zuzugreifen, die von der Universitätsbibliothek lizensiert sind, benötigen Sie keine VPN -Verbindung mehr. Melden Sie sich an allen Computern ausschließlich mit dem Authentifizierungsservice u:access an.

VPN-Verbindung herstellen

Voraussetzung: Für den Verbindungsaufbau benötigen Sie einen aktiven u:account.

Installieren Sie die Software F5 BIG-IP Edge Client, um einer sichere Verbindung herzustellen.

Software installieren

  • Windows und macOS: Loggen Sie sich auf der VPN-Seite der Universität Wien ein und laden Sie die Software unter BIG-IP Edge Client herunter.
  • Linux (Ubuntu): Mehr Informationen zum Download der Software finden Sie unter Anleitungen.
  • Mobile Betriebssysteme (iOS, Android): Laden Sie die Software F5 Access vom jeweiligen App-Store herunter.

Mehr Informationen finden Sie unter Anleitungen.

Software einrichten

Um die Software einzurichten, benötigen Sie folgende Angaben:

  • Server (Host): vpn.univie.ac.at
  • Username: Ihre u:account-UserID
  • Password: Ihr u:account-Passwort

Technische Daten: IP-Adressbereiche

NutzerInnen von VPN erhalten eine IP-Adresse aus folgenden IP-Adressbereichen der Universität Wien:

  • 77.80.40.0/24
  • 77.80.42.0/23
  • 77.80.49.0/24
  • 77.80.60.0/25
  • 131.130.108.0/22

 Anleitungen

Zu den VPN-Anleitungen