Exchange

Exchange ist eine umfassende Kommunikationsplattform für MitarbeiterInnen der Universität Wien. Neben der E-Mail-Funktion gibt es zahlreiche Gruppen-Funktionen, wie etwa gemeinsame Kalender, gemeinsame Verwaltung von Kontakten oder öffentliche Ordner.

Ein automatischer Virenscanner und ein automatischer Spamfilter schützen vor unerwünschten Schadprogrammen und Zusendungen.

Zu Exchange anmelden

Der ZID stellt jeder Organisationseinheit auf Antrag der Leitung kostenlos Exchange zur Verfügung. Die Rechtestruktur in Exchange (Wer darf welche Daten sehen oder ändern?) wird ausschließlich von der NutzerInnen selbst verwaltet.

Anmeldung MS-Exchange für Organisationseinheiten (PDF)

Auf Exchange zugreifen

Sie können auf mehreren Wegen auf Exchange zugreifen:


Am Desktop: Outlook und Apple Mail

Folgende lokal installierten Programme werden von Exchange unterstützt:

  • Outlook für Windows (ab Version 2010, Version 2016 empfohlen)
  • Outlook für Mac (ab Version 2016)
  • Apple Mail (ab Version 11)

Mit Outlook und Apple Mail können Sie sämtliche Funktionen von Exchange nutzen: E-Mail, Kontakte, Aufgaben, Kalender, Notizen.


Im Browser: Outlook Web App (OWA)

Mit der Webmail-Komponente OWA können Sie auf jedem Gerät mit Internetzugang Exchange nutzen. Sämtliche Funktionen von Exchange stehen zur Verfügung: E-Mail, Kontakte, Aufgaben, Kalender, Notizen.

Öffnen Sie einen Browser und rufen Sie OWA auf. Loggen Sie sich anschließend mit Ihrem aktiven u:account für MitarbeiterInnen ein.

Nach dem erstmalige Login können Sie OWA auch ohne Internetverbindung nutzen. Sämtliche Funktionen stehen zur Verfügung. Die Änderungen werden synchronisiert, E-Mails werden gesendet und empfangen, sobald wieder eine Internetverbindung hergestellt wurde. 


Am mobilen Endgerät: App

Auch mobile Endgeräte können mit dem Exchange-Server synchronisiert werden. Welche Funktionen verfügbar sind, hängt von der gewählten App ab. Mehr über Installation und Funktionsumfang erfahren Sie in den Anleitungen.  


IMAP 

Der Zugriff via IMAP auf den Exchange-Server ist nur über eine verschlüsselte Verbindung (SSL oder TLS) möglich. Ihre E-Mails werden nur auf einem Server (Exchange oder IMAP) bereitgestellt. IMAP4-Server: owa.univie.ac.at Postausgangsserver: owa.univie.ac.at

Der Zugriff via POP3 auf den Exchange-Server ist nicht möglich.

Exchange nutzen

Die Größe eines Exchange-Postfachs ist auf 5 GB pro BenutzerIn limitiert. Vor Erreichen des Limits erhalten Sie mehrere Warnmeldungen. Eine Vergrößerung auf bis zu 15 GB ist bei Bedarf möglich. Wenden Sie sich an exchange.zid@univie.ac.at.

Nachrichten im Junk-E-Mail-Ordner werden automatisch nach 99 Tagen gelöscht. 

Es können nur E-Mails mit der Absendeadresse vorname.nachname@univie.ac.at versendet werden. Um eine andere Absendeadresse zu verwenden, müssen Sie ein lokales SMTP-Konto in Ihrem lokal installierten E-Mail-Programm einrichten oder über Vollzugriff auf das Exchange-Konto verfügen, in dessen Namen Sie E-Mails versenden wollen. 

Um eine automatische E-Mail-Weiterleitung oder eine Out-of-Office-Nachricht einzurichten, nutzen Sie die von der lokal installierten Software, der App oder OWA bereitgestellten Funktionen. 

Datensicherung

Sämtliche Daten am Exchange-Server werden täglich gesichert und sechs Monate lang aufbewahrt.