Zentrales Backup

MitarbeiterInnen der Universität Wien können mit dem zentralen Backup beliebige Daten von ihrem Rechner auf Servern der Universität Wien speichern. Dies ist vor allem für jene Daten relevant, die nicht automatisch im Rahmen anderer ZID-Services gesichert werden. Viele ZID-Services, beispielsweise Share, Online-Speicherplatz oder persönliche Webseite, legen standardmäßig Backups an.

 Direkter Link

Formular Zentrales Backup beantragen

Zentrales Backup beantragen

Nutzen Sie das Formular Zentrales Backup beantragen.

Voraussetzungen:

  • Sie sind MitarbeiterIn im aktiven Personalstand der Universität Wien.
  • Der Rechner hat eine eingetragene IP-Adresse aus dem Netzwerk der Universität Wien. Wenden Sie sich an den/die EDV-Beauftragte/n Ihrer Organisationseinheit.

Wie Sie die bei der Anmeldung benötigten Daten Ihres Rechner feststellen, erfahren Sie in der Anleitung Hinweise zur Anmeldung

Zentrales Backup nutzen

Um das zentrale Backup zu nutzen, benötigen Sie eine lokal installierte Software (Klient). Diese steht für alle gängigen Betriebssysteme zur Verfügung. Mehr Informationen zu Download, Installation und Konfigurierung der Software finden Sie unter Anleitungen

Die Software ermöglicht

  • detailliert festzulegen, für welche Bereiche Ihres Rechners ein Backup erstellt wird,
  • Daten regelmäßig zu sichern,
  • Daten langfristig zu archivieren,
  • Daten aus dem zentralen Backup bzw. aus dem Archiv wiederherzustellen und
  • eine Liste der gesicherten Dateien und Verzeichnisse einzusehen.

Mehr Informationen finden Sie unter Tipps und Hinweise


Daten regelmäßig sichern

Bei der ersten Sicherung wird der gesamte Datenstand des festgelegten Bereiches gespeichert. Bei den darauffolgenden Sicherungsläufen werden nur mehr jene Dateien und Verzeichnisse gesichert, die neu hinzugekommen sind oder sich geändert haben.

Sichern Sie Ihre Daten mindestens 1 × pro Woche oder öfter. Wenn Sie länger als 6 Monate keinen Sicherungslauf anstoßen, wird das Backup der Daten Ihres Rechners aus dem System gelöscht.

Von jeder Datei werden maximal 5 Versionen aufgehoben. Sobald diese Anzahl überschritten ist, wird die älteste Version gelöscht.

Wenn Sie eine Datei auf Ihrem Rechner löschen, bleibt die jüngste Version für 6 Monate im zentralen Backup gespeichert. Danach wird sie auch hier gelöscht.


Daten langfristig archivieren 

Daten im Archiv werden 3 Jahre gesichert, auch wenn Sie sie auf dem Ausgangsrechner löschen.

Sie können die Daten jederzeit aus dem Archiv zurückholen oder nicht mehr benötigte Daten löschen.

Zur leichteren Auffindbarkeit können Sie die Dateien mit Kommentaren versehen. 


Daten wiederherstellen

Auf dem Ausgangsrechner verlorene oder beschädigte Dateien und Verzeichnisse können mit der Backup-Software unkompliziert wiederhergestellt werden.

Sollte jedoch das gesamte Betriebssystem Ihres Rechners defekt sein, müssen Sie zuerst ein funktionsfähiges Betriebssystem aufsetzen und die Backup-Software installieren, um Ihre Daten vom zentralen Backup anzufordern. 

 Hinweis

Beachten Sie, dass auch das zentrale Backup keine hundertprozentige Datensicherheit garantieren kann.

Nutzungsbedingungen

Mit der Anmeldung eines Rechners anerkennen Sie die Nutzungsbedingungen für das zentrale Backup (PDF).